23°

Montag, 22.07.2019

|

Altmühlsee: Den Trendsport SUP testen

Neuauflage des Testivals lockt Wassersportfans ins Seenland - 19.06.2019 06:31 Uhr

Spaß auf großem Board: Beim SUP-Testival am Altmühlsee am 22. und 23. Juni können auch Vereins- oder Firmen-Mannschaften wieder gegeneinander antreten. © Foto: Jürgen Eisenbrand


Direkt am Surfufer haben die Besucher die Möglichkeit, die aktuellen Produkte der SUP-Hersteller Fanatic, Naish und Starboard kostenlos zu testen. Zudem bieten weitere Aussteller aus den Bereichen Sport, Freizeit und Gesundheit viele Informationen zu ihren Produkten und Dienstleistungen an.

Den Mittelpunkt des Festivals bilden die zahlreichen SUP-Wettkämpfe für Jung und Alt, Anfänger und Profis. Unter allen Wettkämpfern werden viele Preise, wie etwa ein nagelneues SUP, verlost. Wer an mehreren Wettkämpfen teilnimmt, erhöht seine Chancen auf den Hauptgewinn.

Angeboten werden SUP-Rennen in den Klassen Damen, Herren und Kinder. Hier dürfen sowohl Einsteiger als auch erfahrene Stand-Up-Paddler im Modus "Eins gegen Eins" um den Titel paddeln. Das Longdistance-Race mit Massenstart führt quer über den Altmühlsee.

Beim XXL-Race treten Teams mit sechs bis acht Personen auf XXL-Boards gegeneinander an. Der Wettbewerb eignet sich vor allem für Vereine, Firmen oder Jugendgruppen. Zu gewinnen gibt es hier unter anderem einen Wanderpokal. Zusätzlich wird das Team mit den besten Kostümen prämiert.

Die offiziell erste Weltmeisterschaft in einer vollkommen neuen Sportart wird ebenfalls am Wochenende am Altmühlsee über die Bühne gehen: Hier wird Stand-Up-Paddling und Limbo kombiniert (Samstag, ab etwa 18.30 Uhr, anschließend Party) und somit Wasserkontakt garantiert. Darüber hinaus können alle Besucher des SUPALOT auch SUP-Yoga- Stunden, SUP-Kurse und SUP-Touren buchen. Das komplette Programm gibt’s im Netz unter www.supalot.de 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gunzenhausen