15°

Sonntag, 05.04.2020

|

zum Thema

Genusstouren durch die Region: Jetzt als Leserreporter bewerben

Wir schicken fünf Rechercheteams auf Reisen - zuerst geht es um die Kirsche - 26.02.2020 05:35 Uhr

Die wunderschönen Kulturlandschaften in der Metropolregion (hier die Kirschgärten bei Kalchreuth) und regionale Spezialitäten wie den dort produzierten Kirschsecco genießen — diese Kombination bieten fünf neue Touren, die der VGN zusammengestellt hat.


Drei Wander- und zwei Radtouren hat der VGN in Kooperation mit der Metropolregion Nürnberg auf die Beine gestellt. Die Ziele sind alle bequem und nachhaltig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, und bei diesen Genusstouren erleben die Wanderer und Radfahrer, wie eng die verschiedenen Kulturlandschaften der Metropolregion mit den dort erzeugten Lebensmitteln und Produkten verbunden sind.

Kirschsecco verkosten

Zum Beispiel die Kirschgärten rund um Kalchreuth im Landkreis Erlangen-Höchstadt, die im Frühjahr ein einziges weißes Blütenmeer sind und die Vorfreude auf die später an den Bäumen hängenden Früchte wecken. Die 13 Kilometer lange Genusstour führt durch sanft geschwungene Höhenzüge zur Anbietergemeinschaft Kalchreuther Kirschgarten, die unter anderem einen Secco aus den Früchten produziert.

Hier geht's zu den VGN-Genusstouren

Dieser Tagesausflug durch die Kalchreuther Kirschgärten ist die erste Genusstour, die unsere Leserreporter für uns entdecken sollen. In Kooperation mit der Metropolregion werden wir in den kommenden Monaten insgesamt fünf Rechercheteams mit jeweils zwei Personen auf die Reise schicken. Deren Erlebnisse und Fotos werden dann die Basis für mehrere Reportagen sein, die wir in Zusammenarbeit mit unseren Leserreportern erstellen werden. Bei einigen Stationen dieser neuen Genusstouren werden die Leserreporter auch die Möglichkeit haben, den Produzenten regionaler Spezialitäten über die Schulter zu schauen.

Hinab in den Felsenkeller

Für die erste der fünf neuen Genusstouren geht es los in Großgeschaidt – bequem erreichbar mit der Gräfenbergbahn. Auf dem Gräfenbergbahn-Weg geht es mit herrlichen Rundumblicken hinauf nach Kalchreuth – und direkt hinein in das Genuss-High­light der Tour: Hier finden sich die Anbieter des Kalchreuther Kirschseccos.

Bilderstrecke zum Thema

Bier, Führungen und Schiffsreisende: 12 Fakten zum Tourismus in Forchheim

Aus welchen Ländern kommen Touristen nach Forchheim? Wie viele Übernachtungen und Tagestouristen verzeichnet die Stadt? Und was wird am häufigsten in der Königsstadt besucht? Wir haben Fakten gesammelt.


Ab Kalchreuth folgen die Wanderer passenderweise der Roten Kirsche (Kalchreuther Kirschgärten-Spa­zier­gang) weiter und steigen im Kalchreuther Forst schließ­lich hinab zum Felsenkeller. Die pittoresk gelegene Kelleranlage aus dem 19. Jahrhundert ist beliebtes Einkehr- und Ausflugsziel der Nürn­berger Umgebung. Die letzte Etappe führt über Wurzelpfade oberhalb der märchenhaft verwunschenen Stettenbachschlucht nach Heroldsberg. 

"Es geht uns bei diesen Freizeittipps nicht um irgendwelche beliebigen Genüsse, sondern um Produkte, die es nur bei uns in der Region gibt", betont Christa Standecker, Geschäftsführerin der Metropolregion Nürnberg. Etwa bei einer Bocksbeutel-Genusstour im Herzen des Fränkischen Weinlandes, wenn die Leserreporter im romantischen Winzerort Sulzfeld am Main an einer Führung durch ein Weingut mit anschließender Verkostung teilnehmen können.

Bilderstrecke zum Thema

Für Naturfreunde und Genießer: Bierwanderungen in der Region

Nirgendwo auf der Welt ist die Dichte von kleinen eigenständigen Brauereien so hoch wie in unserer Region. Was liegt da bei strahlendem Sonnenschein näher als eine gemütliche Wanderung durch die Fränkische Schweiz, den Oberpfälzer Wald oder die Fränkische Toskana, verbunden mit einem guten Schluck und einer kräftigen Brotzeit in den auf dem Weg liegenden Wirtschaften und Biergärten? Hier deshalb unsere Highlights in Sachen Bierwanderungen


IViel Recherchematerial werden die Leserreporter auch auf der 35 Kilometer langen Gredl-Radltour vom Altmühltal zum Rothsee sammeln können. In und rund um Thalmässing können Genießer nämlich gleich bei drei Anbietern Station machen, die bei der Kampagne "Original Regional der Metropolregion ausgezeichnet wurden: Bei der Metzgerei Lederer, die besonders für ihren Roten Presssack bekannt ist, beim Bio Arche Hof Gerstner, der in seinem Hofladen die vielfältigen Erzeugnisse aus eigener Tierhaltung anbietet, und in der Schlossschänke in Eysölden, in der Gaumenfreuden wie mit Bockshornklee und saisonalen Wildkräutern gefüllte Ravioli serviert werden.

Sie wollen Leserreporter werden?

Wenn Sie an der Verlosung für diese erste Leserreporter-Tour teilnehmen und für uns in Wort und Bild von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichten möchten, beantworten Sie bitte die unten stehende Frage und schicken die Antwort über das Formular an die Online-Redaktion. Einsendeschluss ist der 30. März um 9 Uhr.

 

 

 

André Ammer

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg