19°

Montag, 15.07.2019

|

Vertrocknet: 50 Birken in Fürth werden gefällt

Die Trockenheit 2018 hat vielen Bäumen stark zugesetzt - 18.06.2019 16:00 Uhr

Bruchgefährdete Birken müssen auch vom Fürther Friedhof entfernt werden. © Hans-Joachim Winckler


Zahlreiche Birken sind demnach bereits abgestorben oder bruchgefährdet. Betroffen ist insbesondere das Grün auf dem Hauptfriedhof an der Erlanger Straße. Derzeit arbeitet dort das Grünflächenamt, das von einer Altdorfer Baumpflegefirma unterstützt wird. Es gehe auch darum, Passanten vor herabfallenden Ästen zu schützen. Bereits am Pfingstwochenende waren mehrere Gräber beschädigt worden.

Weitere vertrocknete Bäume findet man an der Uferpromenade und im Stadtpark. Auch dort wird das Totholz entfernt. Insgesamt müssen wohl zirka 50 Bäume gefällt werden.

Rund 15 Mann arbeiten momentan daran, die Birken im Stadtgebiet zu sichten und Trockenschäden zu beseitigen. In den nächsten beiden Tagen sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Gerade auf Sandboden, wie er häufig in Fürth vorkommt, hat die Birke mit ihrem flachen Wurzelsystem erhebliche Probleme, ausreichend Wasser aus dem Boden zu ziehen. Der Verfallsprozess ist erst spät zu erkennen und geht dann rasend schnell. 

fn

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth