Donnerstag, 19.09.2019

|

Rauchmelder reagierte auf brennende Bügelwäsche

Feuerwehr konnte in einem Fürther Hochhaus Schlimmeres verhindern - 25.08.2019 19:17 Uhr

Nach Angaben von Christian Gußner, Chef der Berufsfeuerwehr Fürth und Einsatzleiter, hatten Nachbarn am Freitag auf den Alarm des Geräts reagiert und die Feuerwehr gerufen. Bei deren Eintreffen roch es aus einer Wohnung im zweiten Stock nach Rauch. Mit Atemschutz verschafften sich die Helfer Zutritt zur Wohnung und entdeckten auf einem Bügelbrett brennende Wäsche. Sie konnten den Brand rasch löschen, Decke und Wände aber waren verrußt.

Verletzt wurde niemand. Die Bewohner, eine Endvierzigerin und ihr erwachsener Sohn, waren nicht daheim. Laut Gußner kehrte die Frau gegen Ende der Löscharbeiten zurück und reagierte erschrocken auf das, was passiert war. Nun ermittelt die Polizei, ob grobe Fahrlässigkeit vorliegt. 

hbi

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth