18°

Dienstag, 17.09.2019

|

zum Thema

Kreativer Pfadfinder

Die Ausstellung Wegspuren von Harald Kienle in der Poppenreuther Dorfscheune. - 21.08.2019 18:00 Uhr

Harald Kienle mit Holzskulpturen 2015 im Garten der Galerie in der Foerstermühle. © Foto: Berny Meyer


Im Mai musste Kienle sein Atelier wegen des Verkaufs des Geländes verlassen. Beim Ausräumen ist er wieder auf eigene Wegspuren gestoßen: Arbeiten, die den Prozess des Suchens und Ausprobierens, die Entwicklung der eigenen Formensprache markieren. Sie wollte er gerne präsentieren. Über den Kulturring C ist Kienle auf die Dorfscheune in Poppenreuth aufmerksam geworden. In der Poppenreuther Kirche hatte er vor 19 Jahren schon einmal mit anderen Künstlern ausgestellt. Damals lebte er noch in der Fürther Badstraße.

Auf den verschiedenen Ebenen der Dorfscheune kann lediglich ein kleiner aber repräsentativer Ausschnitt von Kienles Schaffen vorgestellt werden. Vernissage ist am 31. August um 13 Uhr. Nur bis einschließlich 2. September bleibt die Schau eingerichtet. Besichtigt werden kann sie täglich von 13 bis 17 Uhr. Eine weitere Ausstellung ist dort in der Adventszeit geplant. 

di

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth, Fürth