10°

Freitag, 15.11.2019

|

Familienstreit in Fürth: Zwei Polizisten verletzt

Beamte massiv bedrängt - Ermittlungen wegen versuchter Gefangenenbefreiung - 20.10.2019 15:05 Uhr

Mehrere Zeugen hatten die Polizei gegen 0.45 Uhr über den Familienstreit informiert, der sich in der Königstraße Ecke Waagstraße abspielte. Zehn Personen sollen sich dort lautstark gestritten und geschlagen haben.

Als die Polizeibeamten versuchten, die Situation zu entschärfen, ließ sich ein 36-Jähriger nicht beruhigen. Er suchte immer wieder die Konfrontation mit anderen Personen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Schläge gegen Kopf und Rücken

Die Polizisten nahmen den Mann kurz darauf in Gewahrsam und mussten ihn fixieren. Doch er wehrte sich und verletzte dabei einen Beamten leicht. Die Situation eskalierte weiter, als weitere Personen hinzukamen und die Einsatzkräfte massiv bedrängten. Ein bislang Unbekannter schlug einem Beamten dabei gegen Kopf und Rücken. Beide Polizisten sind weiter dienstfähig.

Weitere Angreifer versuchten nach Informationen der Polizei, den Festgenommenen zu befreien, indem sie die Beamten schubsten. Erst als die Besatzung von sieben Streifenwagen anrückte, konnte die Lage beruhigt und die Streithähne getrennt werden. Der 36-Jährige, der sich auch noch wehrte, als er in ein Polizeiauto gebracht werden sollte, wurde von den Beamten schließlich zur Polizeiinspektion Fürth gefahren.

Polizei sucht Zeugen

Wie es auf Nachfrage der Fürther Nachrichten hieß, handelte es sich bei den Beteiligten überwiegend um Angehörige einer türkisch sprechenden Minderheit aus dem griechischen Westthrakien, die sich vor einiger Zeit hier niedergelassen haben.

Nun ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung. Warum der Streit derart eskalierte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0911/75905-0 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tok

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth