15°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Eine Pracht! 100.000 Besucher genießen Fürths Erntedank-Festzug

Das Spektakel beeindruckte auch heuer die Zuschauer vor Ort - 06.10.2019 17:00 Uhr

Geschmückte Wägen, Trachten und jede Menge Zuschauer: Der Erntedankzug mischte am Sonntag die Innenstadt auf. © Hans-Joachim Winckler


94 Gruppen zogen diesmal von der Fürther Südstadt zur Stadthalle und verwandelten einen sonst kühl-grauen Oktobertag in ein farbenfrohes Spektakel: Ob man nun die sorgfältig gestalteten Gemüsewagen der Knoblauchsländer Landwirte bestaunte, die herrlichen Trachten oder die prächtig geschmückten Pferdewagen: Überall war sie zu erkennen, die Liebe, die viele Menschen in diesen Festzug stecken.

Bilderstrecke zum Thema

Saltos, Kleeblatt-Kicker und Prominenz: Fürth steht Kopf beim Erntedankfestzug

Es war kalt auf den Straßen, trotzdem ließen sich die Fürther ihren Erntedankfestzug nicht vermiesen: 100.000 Menschen sahen das Spektakel vor Ort, 94 Gruppen zogen am Mittag vom Fürther Süden bis zur Stadthalle. Nicht nur die ganz Kleinen waren mit dabei, neben OB Thomas Jung ließ sich diesmal sogar Ministerpräsident Markus Söder durch die Kleeblattstadt kutschieren. Die Bilder vom Festzug!


"Ich bin sehr beeindruckt, das ist eine tolle Veranstaltung", sagte auch Markus Söder, dem die Ehre zuteil wurde, als erster Ministerpräsident im Festzug mitzufahren. Die prominenten Teilnehmer - von Söder und Fürths OB Thomas Jung über die Profis der Spielvereinigung Greuther Fürth bis zu Volker Heißmann und Martin Rassau - wurden vom Publikum natürlich beklatscht. Den großen Auftritt haben beim Fürther Kärwa-Festzug aber gerade auch die vielfältigen Vereine und Organisationen, in denen sich die Menschen in und um Fürth in ihrer Freizeit engagieren: von den Spielmannszügen und Fahnenschwingern über die Helfer von THW, BRK und DLRG sowie die Freiwilligen Feuerwehren bis zum Theaterensemble Bühne Erholung, den Imkern und den Sammlern historischer Fahrräder.

Erneut übertrug der Bayerische Rundfunk den Festzug vor dem Rathaus live von 12 bis 13.15 Uhr. Trotz des kühlen Wetters aber wollten viele direkt dabei sein: Nach Schätzungen von Stadt und Polizei sahen rund 100.000 Besucher vom Straßenrand aus zu. Zum Glück ging alles unfallfrei und friedlich über die Bühne.

Am Anschluss dann konnten alle, die Lust und etwas Geld übrig hatten, am Obstmarkt zugreifen, wo die Landwirte ihre Wagen-Deko - Radieschen, Rettich und Co. - verkauften. Und auch ein Bummel über die Kirchweih bot sich natürlich noch an.

Vor dem großen Erntedank-Festzug ging's auf der Strecke übrigens noch sportlich zu: Da gehörten die Straßen erneut den Läufern des Kärwa-Laufs.

Bilderstrecke zum Thema

Heiße Sohlen, Adrenalin pur: Alle Bilder vom Kirchweihlauf in Fürth

Er gehört seit einigen Jahren zu den Höhepunkten der Fürther Michaeliskirchweih: Der Kirchweihlauf des LAC Quelle. Punkt 10 Uhr schossen die Läufer auf einer Strecke von 3,6 Kilometer vom Raushaus durch die Fußgängerzone und wieder zurück. Wer nicht genug bekommen konnte, kämpfte sich sogar zwei Runden durch das kühle Herbstwetter. Hier kommen alle Bilder!


Einige Video-Impressionen mitten aus dem Geschehen können Sie auf der Facebook-Seite der Fürther Nachrichten sehen.

czi

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth