Donnerstag, 24.10.2019

|

Besuchstag: Schlendern durch den Haselnuss-Hain

Der Stiegler-Hof in Gonnersdorf lässt sich am Samstag besichtigen - 10.05.2019 14:07 Uhr

Bei Landwirt Fritz Stiegler aus Gonnersdorf dreht sich seit der Umstellung von Tabakanbau seit 2006 alles um die Haselnuss. © Foto: Hans-Joachim Winckler


Eine neun Hektar große Haselnussplantage, auf der das Hühnermobil hin- und hergefahren wird, damit das Federvieh nicht nur ständig frisches Gras unter den Füßen hat, sondern auch eine ganz besondere Leckerei erwischt: den berüchtigten Haselnussbohrer. Schlecht für die gemeine Haselnuss, eine Delikatesse fürs Hühnchen!

Und so ergibt sich auf dem Biohof von Fritz Stiegler in Gonnersdorf (Kreis Fürth) ein wunderbarer Kreislauf. Denn das Federvieh frisst nicht nur den Schädling, sondern düngt auf ganz natürliche Weise die Plantage und legt zu guter Letzt auch noch schmackhafte Bio-Eier. Und selbst die Haselnussschalen werden auf dem Stiegler-Hof nicht einfach weggeworfen: Sie werden entweder zu Grillkohlen gepresst oder dienen Gartenbesitzern als Mulch-Material.

Am morgigen Samstag, 11. Mai, darf all dies besichtigt werden, wenn die Hofstelle in Gonnersdorf 6 in Cadolzburg von 10 bis 17 Uhr zum Infotag lädt. Neben einem Spaziergang durch den Haselnusshain kann einem Motorensägenschnitzer und einem Weidenkorbflechter über die Schulter gesehen werden, und natürlich warten allerlei Leckereien, von Haselnusspralinen, feinstem Nougat bis hin zu Crêpes und fluffigen Nusskuchen, auf die Besucher.

fitz

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Cadolzburg