19°

Dienstag, 11.08.2020

|

Viele Gründe für die Lauf-Lust in Neunkirchen

SG freut sich über großen Andrang auf Lauf10!-Aktion und will die Einsteiger an sich binden - 25.06.2020 15:47 Uhr

Mustergültig in Sachen Corona-Vermeidung laufen die Neueinsteiger wie an der Schnur aufgereiht den Starthügel in Neunkirchen hinauf.


Eine Beobachtung, die auch Sabine Polster gemacht hat. Die Lauf-Übungsleiterin der Sportgruppe (SG) Neunkirchen am Brand erzählt: "Vor Corona habe ich beim Training im Wald keinen Menschen getroffen, während der Hochphase des Lockdowns waren unheimlich viele Leute zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs, da hat man sich fast ,dertreten‘ auf den Wegen."

Seit vergangener Woche ist bei der SG Neunkirchen die Aktion "Lauf10!" wieder angelaufen, die der Bayerische Rundfunk vor gut einem Jahrzehnt "erfunden" hat. Die Vorlaufzeit war kurz: nur knapp drei Wochen. "Da kam eine E-Mail, dass das jetzt erlaubt ist – und wir haben spontan gesagt, dass wir wieder dabei sind", so Sabine Polster.

Obwohl man kaum Werbung machen konnte, war der Zulauf riesig. Laut der Übungsleiterin, die den zehnwöchigen Kurs gemeinsam mit ihrem Ehemann Martin und Tochter Sabrina Lisa leitet, kommen die Teilnehmer heuer sogar von weiter her als üblich. Also ein Motivationsschub durch Corona, die Erkenntnis von Couch Potatoes in der Pandemie, dass man mehr für die Fitness tun muss?

Diese These hielt auch Sabine Polster für durchaus denkbar. Doch eine Umfrage unter den Lauf-Einsteigern ergibt: Keiner hatte – zumindest nach eigener Aussage – diesen Beweggrund dafür, sich zum Ausdauersport aufzuraffen.

Jana Eichholz zum Beispiel hatte schon "vor Corona" geplant gehabt, mit ihrem Mann und ihren Kindern (vier, fünf und sieben Jahre alt) am "Biermarathon" in Litzendorf bei Bamberg teilzunehmen, sie selbst will die zehn Kilometer in Angriff nehmen. Ob dieser Lauf im September stattfinden kann, ist noch unklar. Aber die 35-Jährige will jetzt das Trainingsprogramm durchziehen. Schon deshalb, weil die Kinder jetzt ständig daheim seien: "Jetzt habe ich feste Termine und damit die Pflicht, mich zu bewegen. Und in der Gruppe fühle ich mich einfach motivierter."

 

"Einbruch" beim Badminton

 

Diesen Aspekt führen einige der spätberufenen Sportler ins Feld, ein anderer hat jedoch einen Grund: "Mittlerweile breche ich beim Badminton regelmäßig im zweiten, dritten Satz ein – ich musste einfach etwas für meine Ausdauer tun."

Leicht könne so eine plakative Teilnahme an einer Aktion wie "Lauf10!" so enden wie die Versuche Übergewichtiger, mit einer Diät abzunehmen. Damit das Projekt jedoch nachhaltig ist, hat man sich bei der SG Neunkirchen etwas einfallen lassen: Nach den zehn Wochen mit jeweils drei Trainingseinheiten, in denen das Pensum immer mehr gesteigert wird, werden die Teilnehmer eingeladen, am Programm "Laufweiter!" des Vereins teilzunehmen.

Und das sehr erfolgreich, wie Sabine Polster berichtet: "Da bleiben doch viele bei uns – auch wegen der familiären Atmosphäre." Also ein gutes Instrument zur Mitgliedergewinnung, aktuell gibt es rund 50 Aktive in der etwa dreimal so großen Laufabteilung, die sich fast ausschließlich dem Breitensport widmet, auch wenn man an Volksläufen regelmäßig teilnimmt.

Martin Polster ist so ein "Breiten-Sportler" – und nimmt es mit Humor: "Ich bin das optimale Vorführmodell: Ich zeige den Neuen, dass man auch mit etwas mehr Kampfgewicht die zehn Kilometer durchhalten kann."

Der Einstieg ist bewusst sanft: Einer Minute Joggen folgen erst vier, dann drei und schließlich immer weniger Minuten im Walking-Tempo. Denn am Ende der zehn Wochen soll jeder die zehn Kilometer durchjoggen können.

Die traditionelle Abschlussveranstaltung des BR in Wolnzach entfällt zwar heuer Corona-bedingt, doch die SG hat einen Plan B: den Zehn-Kilometer-Lauf beim Fränkische-Schweiz-Marathon am 6. September. Ob der stattfinden kann, muss sich aber auch erst noch zeigen.

Zur Info: Treffpunkt ist mittwochs und freitags jeweils um 18.30 Uhr und sonntags um 9.30 Uhr in der Joseph-Kolb-Straße 15. Mehr Infos unter www.Sportgruppe-neunkirchen.de

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neunkirchen, Neunkirchen