Mittwoch, 11.12.2019

|

Unternehmen plant Photovoltaikanlage in Igensdorf

Module sollen auf einer privaten Ackerfläche entstehen - Schafe unter Anlage - 20.07.2019 20:00 Uhr

Eine Anlage mit Solarmodulen soll in Igensdorf kommen. © Edgar Pfrogner


Der Energiemarkt in Europa steht vor einer Wende und so wird die Solarenergie als günstigste Energiequelle genannt. Das Unternehmen Green City plant an der Kreisstraße von Stöckach in Richtung Bahnlinie eine Photovoltaikanlage auf einer privaten Ackerfläche mit geringem Bodenwert, so die Betreiber.

Unter den Modulen sollen die Schafe weiden

Nach ihrer Auffassung wäre es eine Bagatellanlage mit 750 KW. Mit dem Landwirt würde man einen Vertrag schließen, der unter den Modulen Blumensamen sät oder Schafe weiden lässt.

Grundsätzlich begrüßten die Räte in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Ansiedlung. Gemeinderat Bernd Merkl (IU) gab zu Bedenken, dass es sich bei der Ackerfläche um einen guten Bodenwert handle, Landwirte hätten es schon schwer genug, es gehe wertvoller Boden verloren.

Ein Beschluss wurde zurückgestellt. Stattdessen wird man mit den Landwirten einen Runden Tisch vereinbaren und Alternativflächen suchen.

 

ROLF RIEDEL

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Igensdorf, Stöckach