Freitag, 20.09.2019

|

Unfall in Gosberg: Bus außer Kontrolle

Drei schwer und zwei leicht Verletzte - Rettungshubschrauber im Einsat - 20.08.2019 19:47 Uhr

Bei einem routinemäßigen Fahrtraining für Busfahrer krachte der Linienbus frontal gegen einen Baum.


Während eines routinemäßigen Fahrsicherheitstrainings für Busfahrer der Verkehrsbetriebe der Stadtwerke Bamberg verlor der Fahrer des Linienbusses, der mit insgesamt sieben Personen besetzt war, in einer Kurve die Kontrolle über den Bus und prallte mit dem Fahrzeug frontal gegen einen Baum.

30 Zentimeter dicker Ast stürzte auf Bus

Durch den Aufprall stürzte ein Ast des Baumes mit einem Durchmesser von etwa 30 Zentimetern direkt vor den Bus.

Dabei wurden insgesamt fünf Bus-Insassen teilweise so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden mussten. Lebensgefahr, das bestätigte der Pressesprecher der Stadtwerke Bamberg, Jan Giersberg, der zur Unfallaufnahme in Gosberg vor Ort war, bestand für die Verunglückten zu keinem Zeitpunkt.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem technischen Defekt am Fahrzeug aus. Den genaueren Unfallhergang soll nun ein Gutachten klären, der Bus wurde sichergestellt. Über die entstandene Schadenshöhe ist momentan noch nichts bekannt. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gosberg