25°

Mittwoch, 17.07.2019

|

Kitas in Hallerndorf werden kostenlos

Die Gemeinde erhebt keine Gebühren mehr - Ein Vorbild für andere Orte? - 16.06.2019 12:06 Uhr

Der Trailsdorfer Kindergarten im Gemeindegebiet von Hallerndorf. © Foto: Martin Regner


Seit dem 1. April gewährt die Bayerische Staatsregierung einen Zuschuss von 100 Euro zum Kindergartenbeitrag und das nicht nur für das letzte Jahr im Kindergarten, sondern bereits ab dem 3. Lebensjahr. Eltern der Kinder in Hallerndorfer Kindergärten können sich deshalb freuen: Da selbst bei einer Betreuungszeit von maximal neun Stunden der monatliche Elternbeirat diesen Betrag nicht übersteigt, werden für den Besuch des Kindergartens für Kinder ab drei Jahren jetzt keine Gebühren mehr erhoben, entschieden die Gemeinderäte.

Sorgen um steigende Personalkosten und Engpässe

Dem Beschluss ging eine lebhafte Diskussion voraus. Immerhin profitieren von dieser Regelung 75 Kinder in den drei Kindergärten. Die Gemeinderäte vermuteten, dass daraufhin mehr Eltern ihre Kinder länger betreuen lassen würden. Sie gaben zu bedenken, dass die Buchungszeit steige, wenn der Kindergartenplatz nichts mehr koste. Das habe nicht nur Auswirkungen auf die Personalkosten, sondern würde die ohnehin knappe Personalsituation noch weiter verschärfen. Ob der Zuschuss unabhängig vom Verdienst der Eltern sei, wollte Stephan Beck (WG Willersdorf-Haid) von Kämmerer Christian Schmitt wissen. Dieser bejahte.

Daher einigten sich die Gemeinderäte darauf, die Gebühren für den Besuch des Kindergartens bis Ende August zu belassen und ab diesem Zeitpunkt eine andere Staffelung zu beschließen. Das Spiel- und Getränkegeld in Höhe von zehn Euro monatlich sei jedoch weiterhin von den Eltern zu zahlen. Ab 2020 ist vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine weitere Beitragsentlastung geplant, teilte der Kämmerer den Gemeinderäten mit. Diese betreffe Eltern mit Kindern ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. Der Gesetzentwurf hierfür werde gerade ausgearbeitet.

Die zweite Bürgerwerkstatt findet am Samstag, 29. Juni, 10 Uhr, in der Schulturnhalle Hallerndorf. Am Samstag, 6. Juli, wallfahren die Hallerndorfer nach Gößweinstein.

Bilderstrecke zum Thema

Elf Orte, wo es rund um Forchheim im Sommer am schönsten ist

Sommerzeit ist Genusszeit. Wo könnte es dann schöner sein als in unserer "Genussregion"? Aber auch für sommerlich-sportliche Aktivitäten und Naturfreunde hat der Landkreis Forchheim in der warmen Jahreszeit einiges zu bieten. Wir präsentieren Elf Orte, wo es rund um Forchheim im Sommer am schönsten ist.


 

SYLVIA HUBELE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hallerndorf, Haid, Schlammersdorf