14°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Kirchehrenbacher Kulturaustausch auf Rad-Basis

Kunstrad-Weltmeister Lukas Kohl empfing Sportler-Team aus Macao - 08.03.2019 13:43 Uhr

Die Sport-Reisenden aus Macao (rote Shirts) auf dem Erinnerungsbild mit den Gastgebern vom RMSV Kirchehrenbach um Weltmeister Lukas Kohl. © Foto: Braun


Eine Woche lang beherbergte Kirchehrenbach eine Trainerin und zwei Nachwuchs-Kunstradfahrer aus Macao, einer politisch zu China gehörenden Inselgruppe bei Hongkong mit Sonderverwaltungsstatus. Der Kontakt nach Franken entstand bereits vor knapp drei Jahren, als die Trainerin aus Macao, June Kuan, bei der WM in Stuttgart den jungen Senkrechtstarter Lukas Kohl kennenlernte.

Seither pflegen die beiden einen intensiven Austausch. Kohl begutachtete Trainingseinheiten der asiatischen Nachwuchssportler und konnte wertvolle Tipps geben. Vor dem Weltcup-Gastspiel in Hongkong 2018 kam Kohl mit Trainer-Mama Andrea bei Familie Kuan unter, gemeinsam erdachten sie die Idee eines Gegenbesuchs in Form eines Trainingslagers in Kirchehrenbach. Im für Kunstrad begeisterungsfähigen Macao beteiligt sich die Regionalregierung finanziell, ein Fernsehsender strahlte sogar schon einen Beitrag über die Reise nach Deutschland aus.

Bilderstrecke zum Thema

Die Karriere des Lukas Kohl: Vom Knirps zum Überflieger

Die Karriere des außergewöhnlich geschickten Kunstrad-Talentes Lukas Kohl begann in früher Jugend beim RMSV Concordia Kirchehrenbach, zunächst beim Radball. Stationen seines Aufstiegs in den vergangenen zehn Jahren bis zum dreifachen Weltmeister der Elite.


Neben den Übungen hatten die Gäste aus Fernost freilich noch reichlich Zeit, die Region und ihre Bräuche kennen zu lernen. An einem Rosenmontagsumzug hatten June Kuan und ihre Schützlinge Cocoho (14) und Ivan (12) sicher noch nicht aktiv teilgenommen.

Höhepunkt des Besuches war eine Einlage-Schau am Donnerstag, bei der neben den beiden Gästen aus Macao auch zahlreiche Nachwuchsradsportler des RMSV Concordia Kirchehrenbach ihr Können unter Beweis stellten. Interessierte Zuschauer waren neben Vereinsmitgliedern und Eltern auch die Stellvertretende Landrätin Rosi Kraus, Bürgermeisterin Anja Gebhardt mit Stellvertreter Michael Knörlein sowie der RMSV-Vorsitzende Alfred Pieger. Nach den Grußworten und den Rad-Vorführungen trugen sich die Besucher noch in das Goldene Buch der Gemeinde ein.

Tags darauf ging die Fahrt weiter nach Prag. Dort steigt am heutigen Samstag der erste von vier Weltcups der Saison. "Die Woche hat Kraft gekostet, ich bin gespannt was sich auf die Fläche zaubern lässt", resümiert Wettkampf-Favorit Lukas Kohl.

STEFAN BRAUN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kirchehrenbach, Wohlmuthshüll