13°

Mittwoch, 23.10.2019

|

zum Thema

Fränkische Schweiz: Ehepaar ist zum 75. Mal im selben Hotel

Pfalzer fühlen sich im Gasthaus Regus-Sponsel in Veilbronn besonders wohl - 15.03.2019 08:05 Uhr

Inge Sprattler und Dieter Hocke aus der Pfalz stehen in der Mitte rechts neben dem Heiligenstädter Bürgermeister Helmut Krämer (rote Krawatte). Sie sind nicht die einzigen vielmaligen Gäste des Hauses Regus-Sponsel. © Foto: Stefan Braun


"So etwas habe ich in den 29 Jahren meiner Amtszeit noch nie erlebt, ich kenne solche Zahlen sonst nur vom Blut spenden", sagte Bürgermeister Helmut Krämer aufgrund des außergewöhnlichen Jubiläums. Hinter dieser seltenen Treue verblassen fast die Treuebekenntnisse, die drei weitere Paare durch ihren jahrelangen regelmäßigen Besuch im Wellnesshotel Regus-Sponsel ablegen. Lore und Hans Neumeister aus Aschaffenburg weilten zum 53. Mal in Veilbronn, Ellie und Toni Ziemer aus Schneckenhausen (ebenfalls in der Pfalz) besuchten das Haus zum 45. Mal und Udo und Birgit Kiefer aus Breuberg im Odenwald an der Bayrisch-Hessischen Grenze waren zum 29. Mal hier.

Gemeinde profitiert

"Ihr Kommen jetzt, wo es fast noch Winter ist, zeigt, dass es sich zu jeder Jahreszeit lohnt, bei den Sponsels Urlaub zu machen" betonte Krämer weiter. Die Gemeinde habe ihre Zuwachsraten im Tourismusbereich und die sehr gute Bettenauslastung zu einem großen Teil dem Wellnesshotel Regus-Sponsel zu verdanken.

Alle vier Paare, die als Dauergäste geehrt wurden, erwähnten die familiäre Atmosphäre und die Freundlichkeit des Personals neben der Schönheit der Region als Hauptgründe für ihre außergewöhnliche Treue. "Ich habe in all den Jahren, in denen wir schon hierherkommen nie ein böses Wort aus der Küche gehört" erklärte Udo Kiefer hierzu.

Die vier Paare haben sich in den vergangenen Jahren angefreundet und treffen sich regelmäßig beim Regus-Sponsel. Seniorchef Werner Sponsel, der mit seiner Frau Gertraud und seinen im Hause mitarbeitenden Söhnen und deren Partnerinnen die Gäste zu der kleinen Feier begrüßte, bezeichnete seine Dauergäste als gute Freunde. "Wir bemühen uns um gute Leistungen und freuen uns immer auf Sie. Wir leben von solch guten Gästen."

Bilderstrecke zum Thema

Atemberaubende Schönheiten: Die Fränkische Schweiz von oben

Aus bis zu 2.500 Metern Höhe blickte Tom Schneider, Fotograf aus Ebermannstadt, bei einer Fahrt mit einem Heißluftballon auf Dörfer, Natur und wunderschöne Ecken der Fränkischen Schweiz und des Landkreises Forchheim.


STEFAN BRAUN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Veilbronn