Mittwoch, 20.11.2019

|

Forchheim ist Bayern-Meister im Bankdrücken

Christoph Seefeld stemmte wieder Rekord für AC Bavaria - 09.10.2019 14:30 Uhr

Stolz präsentieren Forchheims Bankdrücker (v.li.) Christoph Seefeld, Simon Eichler, Alexander Geus und Hieu Le die Titel-Urkunde. © Foto: AC Bavaria Forchheim/Fabian Haberer


Für die Kraftsportler des AC Bavaria ging es nach Niederbayern, um im Rückrunden-Wettbewerb der Bayernliga im Bankdrücken die Tabellenführung zu verteidigen. Der Anfang für das vierköpfige Aufgebot gebührte Christoph Seefeld, der vor wenigen Wochen mit einem neuen Bayern-Rekord von 301 kg für Schlagzeilen gesorgt hatte. Nun probierte sich der Röttenbacher mit dem besonderen Karriereverlauf erstmals in der Gewichtsklasse über 120 kg: Bereits im zweiten Versuch verbuchte Seefeld mit gültigen 291 kg die nächste Bestmarke. Mit 166 Wilks-Punkten sicherte er sich selbstredend den Tagessieg in der Einzelwertung.

Bilderstrecke zum Thema

Wettkampf in Forchheim: Die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken

Breit gebaut, braun gebrannt, 100 Kilo Hantelbank: Beim AC Bavaria in Forchheim fand die Bayerische Meisterschaft im Bankdrücken statt. Etliche Profis stemmten die Langhantel samt der Gewichte ohne Zusatz-Ausrüstung in die Höhe und bekamen dafür ordentlich Respekt.


Für Forchheim steuerte Simon Eichler weitere Zähler bei. In der Kategorie der Aktiven bis 83 kg steigerte er sich von 180 kg auf 187,5 kg, musste sich nur bei 195 kg geschlagen geben. Alexander Geus (bis 120 kg) schlug sich bei seinem Debüt mit 195 kg ebenfalls ordentlich. Die finale Wertung erbrachte Hieu Le (bis 66 kg) mit 110 kg obendrauf. Damit belegte die Mannschaft mit 407 Wilks-Punkten erneut den Spitzenplatz und darf die Bayernliga-Meisterschaft feiern.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Röttenbach