14°

Donnerstag, 19.09.2019

|

Buckenhofener bei Saunameister-Weltmeisterschaft

Wenn die Sauna zur Show wird: Heiratsantrag bei 90 Grad - 19.08.2019 11:53 Uhr

Thomas Lehnert und seine Verlobte Svenja Bleser lernten sich in den Köln-Bädern kennen. In der dortigen Sauna machte er ihr den Heiratsantrag. © Foto: Udo Güldner


Normalerweise führt Thomas Lehnert (32) ein Schattendasein. Als Licht- und Tontechniker sorgt er dafür, dass andere ihren großen Auftritt haben können. Seit drei Jahren aber steht er als Saunameister selbst im Rampenlicht. Bei Aufguss-Meisterschaften, die mehr einem Show-Act gleichen. Mit seiner Lebensgefährtin Svenja Bleser (27) hat er sich erstmals für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Normalerweise wollen die Gäste in der Sauna Ruhe und Entspannung – doch es geht auch anders: Für alle, die Spannung, das Erlebnis, gute Unterhaltung suchen gibt es die Show-Aufgüsse. "Erlebtes Schwitzen" nennt es Lehnert. Man müsse dem Saunabesucher schließlich etwas bieten. Bleser spricht vom "Entertainment-Programm, das vor allem junge Leute anspricht."

Also wird aus dem klassischen Saunabad eine Art Show-Bühne. Mit über 100 Zuschauern, Schauspielern und einer Choreographie. Ausgefeilte Requisiten und Lichtinstallationen, musikalische Unterstützung und aufwendige Kostüme gehören auch dazu. "Man muss die Zuschauer berühren, sie in die Szene hineinziehen." Bei anfangs 85 Grad Celsius und ständig steigender Luftfeuchtigkeit ist das eine Herausforderung. Im Bäderalltag bleibt freilich wenig Gelegenheit für die ganz große Geste. "Manchmal kann man einen speziellen Duft einsetzen oder eine schöne und elegante Handtuch-Wedel-Technik zeigen," so Lehnert.

Teams aus rund 30 Nationen

Seit fünf Jahren gibt es Deutsche Meisterschaften, die vom Deutschen Saunabund ausgetragen werden. Man muss dazu in einer Sauna beschäftigt oder wie Lehnert und Bleser ausgebildete Saunameister sein. Später kamen noch internationale Wettbewerbe hinzu. Inzwischen sind es Teams aus knapp 30 Nationen, zumeist aus Europa, die bei der Weltmeisterschaft die heißen Granit- oder Specksteine beträufeln.

So eine Aufguss-Meisterschaft ist auch immer eine Familienangelegenheit, gerade für Newcomer. Papa Wolfgang Lehnert baut dann die Requisiten und lagert sie auf dem elterlichen Dachboden. Mama und Papa Bleser dienen als sehr strenges Testpublikum. Bruder Martin Lehnert, eine Zeit lang Schauspieler beim Kindertheater Chapeau Claque in Bamberg, gibt Ratschläge für die Bühnenshow.

Licht- und Tontechniker Thomas Lehnert aus Buckenhofen steht seit drei Jahren als Saunameister im Rampenlicht. © Foto: Udo Güldner


Die erzählt in eindrücklichen Bildern von einer "Liebe auf Distanz". Ein Jahr lang führte das Paar eine Fernbeziehung, nachdem es sich in den Köln-Bädern kennen- und lieben gelernt hatte. Sie arbeitete dort als Fachangestellte für Bäderbetriebe und nahm erstmalig an der Qualifikationsrunde einer deutschen Aufgussmeisterschaft teil. Er kümmerte sich als Veranstaltungstechniker um Licht- und Tontechnik bei dieser Veranstaltung. Da funkte es.

Monatelang besuchten sie sich gegenseitig. "Wenn man Glück hat, dauert die Fahrt vier Stunden. Aber irgendwann muss man sich entscheiden." Vor vier Monaten zog sie zu ihm nach Buckenhofen. "Ich komme vom Land, aus Cochem an der Mosel. Das ruhige Leben hat mir im hektischen Köln immer gefehlt."

"Einer musste sogar weinen"

Die sehr emotionale Show erzählt von der ersten Begegnung und vom Abschied, von der Gewissheit, nicht jeden glücklichen Moment miteinander teilen zu können. "Das sind Erlebnisse, die andere auch kennen. Bei der Qualifikation musste einer im Publikum sogar weinen." Die ätherischen Öle machen die verruchte Atmosphäre beim ersten Aufeinandertreffen (Zedernholz), die bitteren Momente des Getrenntseins (grüne Mandarine) und das gespannte Zueinandersehnen (Bergamotte und Minze) mit allen Sinnen erfahrbar.

Mehrmals die Woche wird geprobt. Aber nicht immer in einer Sauna, denn die beiden stehen im normalen Tagesgeschäft bei ihrem neuen Arbeitgeber noch in der Beckenaufsicht im Bambados. Um dennoch nicht aus der Übung zu kommen, durften die beiden hin und wieder Aufgüsse übernehmen und trainierten auch nach Dienstschluss in der Sauna. Den Feinschliff bekommt das 15-minütige Programm aber im Jungen Theater Forchheim. "Wir haben einen Saunaofen nachgebaut, um die Laufwege zu testen," so Lehnert. "Wichtig sind synchrone Bewegungen. Das ist Feinstarbeit."

Heiratsantrag bei 90 Grad

Die Weltmeisterschaft im September in den Niederlanden wird für das Paar etwas ganz besonderes. Zum einen hat man in Berendonck bei Nijmegen eine extra große Show-Sauna hingestellt, in der das Paar schon zu Besuch war. "Da passen rund 200 Zuschauer rein. Eine Wahnsinnskulisse." Zum anderen werden sie dort zu dritt auftreten, denn Nachwuchs hat sich angekündigt. "Der völlig überraschende Heiratsantrag kam im Mai bei 90 Grad Celsius in der Sauna, in der wir beide uns kennengelernt haben! Wir haben dort zum Frühlingsevent unseren Aufguss präsentiert. Es hätte keinen besseren Ort und Zeitpunkt geben können."

Bilderstrecke zum Thema

Das große Glück: Die Hochzeiten im Landkreis Forchheim

Der schönste Tag im Leben, ständig aktualisiert: Die frisch vermählten Paare aus dem Landkreis Forchheim. Sie wollen mitmachen? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail an redaktion-forchheim@pressenetz.de mit einem Foto, der Angabe des Fotografen und ein paar Infos zu Ihrer Hochzeit! Wir ergänzen unsere Fotostrecke gerne.


Allein des Preisgeldes wegen machen sie nicht mit. Für den Deutschen Meister gibt es gerade 500 Euro. "Wenn man den Aufwand und die vierstellige Summe bedenkt, die wir in unser Programm investiert haben." Es sei eine schöne Abwechslung zum beruflichen Alltag. Eine Leidenschaft und wunderbare Möglichkeit, in eine andere Rolle zu schlüpfen. Wie 2017, als Lehnert in Mechernich mit seinem Falco-Programm Deutscher Meister wurde. "Das machte einen Riesenspaß." Nur der WM-Titel fehlt noch. Die beiden werden den anderen ordentlich Dampf unter den Handtüchern machen, gehen als Newcomer in Sachen Teamaufguss jedoch entspannt ins Rennen: "Dabei sein ist alles. Wir freuen uns auf eine tolle Woche mit der Aufguss-Family aus der ganzen Welt. Das ist eine Art Familienfest." 

UDO GÜLDNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Buckenhofen