21°

Montag, 16.09.2019

|

Ältere und kranke Tiere: Forchheimer Tierheim plant Neubau für 2020

Notfälle und ältere Tiere finden neues Zuhause - 23.08.2019 11:57 Uhr

Wo jetzt noch die sechs Außenzwinger stehen, wird ein Haus gebaut werden, in dem Tiere unterkommen, die geschwächt sind und besonders umsorgt werden müssen. © Foto: Stefan Hippel


2020 sollen die Arbeiten für den Anbau beginnen, der geschätzt rund 500.000 Euro kosten wird. "Die Auflagen der Tierhaltung haben sich geändert, deshalb benötigen wir unter anderem größere Zwinger", sagt Marianne Wende, Leiterin des Forchheimer Tierheims.

Wie groß der Neubau insgesamt werden wird und Details zu den Planungen sind momentan noch unklar. Fest steht: Die derzeitigen sechs Außenzwinger seien zu klein. "Laut Hundehaltungsverordnung müssen sie für große Hunde mindestens zwölf Quadratmeter groß sein", erklärt Wende weiter. Die neuen Zwinger sollen bis zu 18 Quadratmeter groß sein.

Bilderstrecke zum Thema

Süße Hunde und Kätzchen: So niedlich sind die Haustiere der NN-Leser rund um Forchheim

Goldige Dackelblicke und verspielte, verkuschelte Fellknäuel: Am Tag der Haustier-Fotos wollten wir eure Lieblinge sehen. Ihr habt uns wunderbare Bilder geschickt. Hier ist das Ergebnis: So niedlich sind die Haustiere der NN-Leser im Kreis Forchheim!


"Unser alter Bau ist schon 30 Jahre alt und kann nicht mit allen neuen Auflagen mithalten", sagt die Tierheim-Leiterin. Die alten Zwinger müssen abgerissen werden und sollen Platz machen für den Neubau. "Details müssen wir noch mit dem Tierschutzbund abklären. Wir hoffen, dass die Pläne im Herbst dieses Jahres feststehen werden." Außerdem hofft Wende auch auf Fördergelder.

"Wir sind mit dem Umweltminister Thorsten Glauber im Gespräch", sagt sie. Denn das bayerische Umweltministerium unterstützt Tierheime bei Bau- und Sanierungsvorhaben in diesem und dem nächsten Jahr bayernweit mit 2,2 Millionen Euro (wir berichteten).

Ruhe für kranke Tiere

Im nächsten Jahr soll mit dem Neubau begonnen werden. "Wir hoffen, dass alles effektiv und kostengünstig läuft und in den nächsten beiden Jahren abgeschlossen ist", sagt Wende.

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Forchheim: Wir suchen ein Zuhause

Sie alle sind auf der Suche nach einer neuen Heimat: Viele Fund- und Abgabetiere warten im Tierheim Forchheim auf ein neues Frauchen oder Herrchen.


Im Neubau sollen ältere und besonders geschwächte Tiere unterkommen, die fernab des Alltagstrubels Ruhe finden können. "In den fünf bis sechs Räumen können Tiere als Einzelfall oder zu zweit versorgt werden", erklärt Wende. Das sei von Vorteil für die besonders pflegebedürftigen Vierbeiner.

"Es ist für uns wichtig, je nach Impfstatus die Tiere alle schützen zu können und vor allem die Verschleppung von Krankheiten zu vermeiden." Neben einem Krankenzimmer und Eingangsräumen für Fundtiere, die meist schnell wieder von ihren Besitzern abgeholt würden, ist im Neubau auch Platz für eine Küchenzeile, eine Waschmöglichkeit und einen großen Allzweckraum für plötzlich eingelieferte Tiere. "Das ist wichtig für unvorhersehbare Fälle wie vor Jahren, als auf einmal 150 Mäuse zu uns kamen", erinnert sich Wende. 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim