Mittwoch, 23.10.2019

|

Foodtruck-Festival: Gutes Essen, gute Laune

Besucher blickten beim ersten Foodtruck-Festival über den kulinarischen Tellerrand - 25.06.2019 14:09 Uhr

Großer Andrang herrschte zeitweilig an den einzelnen Foodtrucks, doch mit Musik und einem Plausch ließ sich die Wartezeit ertragen. © Scheuenstuhl


An den rund zehn "Foodtrucks" herrschte zeitweilig große Betriebsamkeit. Für die Besucher, die zum Teil im Familienverbund mit Kindern und Großeltern über den Platz schlenderten, hieß es zunächst einmal sich über das umfangreiche und vielseitige Angebot zu informieren. Denn selbst wenn man mehrere Stunden vor Ort war – und dank der Band "Sixbag" und dem DJ-Duo "Home alone" wurde man musikalisch bestens dabei unterhalten – hätte man es nicht geschafft, sich durch die kompletten Speisekarten zu essen.

Eine derartig ausgiebige Schlemmerei hätte wohl auch der eine oder andere Geldbeutel nicht mitgemacht. Denn die Food­truck-Szene legt Wert darauf, sich von den altbekannten Imbisswägen, wo man bodenständige Mahlzeiten für relativ kleines Geld bekommt, abzuheben. Sie stehen vielmehr für mal mehr, mal weniger ausgefallene kulinarische Kreationen und den Einsatz hochwertiger Zutaten. Das schlägt sich selbstverständlich auf den Preis nieder.

Es lohnt sich aber allemal über den Tellerrand zu schauen und neue Kombinationen auszuprobieren. Neben vegetarischen und veganen Gerichten kam natürlich auch Fleisch auf die Foodtruck-Grills. Aber auch die Naschkatzen unter den Besuchern kamen auf ihre Kosten. Cocktails rundeten das besondere kulinarische Angebot ab.

mes

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Rothenburg