12°

Sonntag, 26.05.2019

|

Anwohner hörten Hilferufe: 19-Jähriger nach Unfall in Lebensgefahr

Mann stürzte alleinbeteiligt - Innere Blutungen sind nicht ausgeschlossen - 31.03.2019 18:34 Uhr

Am Freitag gegen Mitternacht vernahmen einige Anwohner in der Ulmenstraße in Unterlindelburg in Schwarzenbruck Hilferufe und eilten sofort auf die Straße. Dort fanden sie einen schwer verletzten jungen Mann vor und alarmierten den Rettungsdienst. Die Sanitäter versorgten den 19-Jährigen und brachten ihn umgehend in ein Krankenhaus. Ein Sachverständiger untersuchte später die Unfallstelle.

Die Polizei geht nach aktuellem Ermittlungsstand davon aus, dass der junge Mann alleinbeteiligt frontal mit seinem Roller gegen den Zaun gefahren war. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen zu - laut Polizei war er alkoholisiert und trug keinen Helm. Er erlitt mehrere Frakturen im Hüftbereich, auch können innere Blutungen nicht ausgeschlossen werden. Laut Polizei ist aufgrund der Schwere der Verletzungen nicht sicher, ob der junge Mann überleben wird.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwarzenbruck