19°

Donnerstag, 13.08.2020

|

zum Thema

Fahrplanwechsel und neue Züge in Franken: Das ändert sich im Juni bei der Bahn

Neue Fahrzeuge auf der Strecke Nürnberg - Ansbach - Dombühl - 10.06.2020 15:38 Uhr

In der gesamten Europäischen Union findet am 14. Juni der sogenannte kleine Fahrplanwechsel statt. Im Vergleich zum Fahrplanwechsel im Dezember halten sich die Anpassungen in der Regel in Grenzen. Auch die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) - die den Schienenpersonennahverkehr im Auftrag des Freistaats plant, finanziert und kontrolliert - nutzt den Termin für Änderungen bei den Fahrplänen der Regional- und S-Bahn-Linien in Bayern.

Neue Fahrzeuge auf der Strecke Nürnberg - Ansbach - Dombühl

Stufenweise kommen ab 14. Juni neue Fahrzeuge vom Typ ET 1440 zum Einsatz.

Fahrplanänderung auf der Strecke Nürnberg - Ingolstadt

Für Fahrgäste aus Nürnberg wird es morgens eine Verbesserung geben: Der Regional-Express, der um 6.08 Uhr am Nürnberger Hauptbahnhof Richtung Ingolstadt startet, fährt ab Mitte Juni bereits um 6.06 Uhr ab. In Ingolstadt Nord haben Fahrgäste dadurch um 6.54 Uhr Anschluss in Richtung Treuchtlingen, mit Halt in Ingolstadt Audi.

Bilderstrecke zum Thema

Mobil in der Region: Wie, wann und wie oft wir unterwegs sind

Wir sind immer unterwegs: Ins Büro, zum Einkaufen, abends in Richtung Kino... Mal steigen wir dafür ins Auto, mal bringt uns die Straßenbahn schneller ans Ziel. Für diese Bilderstrecke haben wir tief im Zahlen-Archiv der Stadt, des VGN oder beim Landesamt für Statistik gegraben - und interessante Zusammenhänge gefunden.


Zusätzlicher Zug zwischen Ingolstadt - Nürnberg

Montags bis donnerstags verkehrt um 17.37 Uhr ein zusätzlicher Zug von Ingolstadt Hauptbahnhof über Ingolstadt Nord, Kinding und Allersberg nach Nürnberg Hauptbahnhof (Ankunft 18.21 Uhr).


Blick ins Innere: So sehen die neuen Nürnberger S-Bahnen aus


Neue Züge auf der Strecke Nürnberg - Allersberg

Bei den Pendelzügen zwischen Nürnberg und Allersberg kommen Neufahrzeuge vom Typ "Coradia Continental" zum Einsatz, die künftig auch am Samstag verkehren. Die Fahrgäste sollen von vollständiger Barrierefreiheit, höherem Komfort und einer verbesserten Fahrgastinformation profitieren . Ab Dezember 2020 wird diese Verbindung zur neuen S-Bahn-Linie S5.

Bilderstrecke zum Thema

Seit 1987 unterwegs: Die Geschichte der Nürnberger S-Bahn

Jeden Morgen nutzen tausende Pendler die Nürnberger S-Bahn. Vor mehr als 30 Jahren standen ihnen nur Regionalzüge – sie halten seltener als S-Bahnen – zur Verfügung. Als 1987 die erste Nürnberger S-Bahn-Linie in Betrieb ging, war das eine kleine Sensation, denn sie galt als Jahrhundertprojekt. Jahrelang war an den Plänen einer Schnellbahn für den Großraum Nürnberg gefeilt worden. Ein Rückblick.


Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer begrüßt die Änderungen: "Der kleine Fahrplanwechsel ist immer eine gute Möglichkeit, das Angebot für die Fahrgäste noch weiter zu verbessern. Taktverbesserungen, weitere Haltepunkte und neue Fahrzeuge verbessern vielerorts die Anbindung und führen zu mehr Stabilität im Schienenverkehr."

Bilderstrecke zum Thema

Ein erster Blick ins Innere: Das sind die neuen Züge für die Nürnberger S-Bahn

In der Branche heißen sie "Komfort-S-Bahnen": Die Deutsche Bahn hat neue Züge für das Nürnberger Schienennetz angeschafft. Wickeltische, Steckdosen und bequeme Sitze - das wird den Fahrgästen geboten.



Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen "Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Mit unserem E-Paper-Aktionsangebot erhalten Sie die wichtigsten News im Zeitungs-Format direkt nach Hause: Einen Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.

eli

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Ansbach, Allersberg