11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Wie im Märchen: Erlangens Mademoiselle Café

Am Neustädter Kirchenplatz französisch frühstücken oder selbstgebackene Kuchen essen - 18.05.2019 11:00 Uhr

Stilvoll eingerichtet: Erlangen’s Mademoiselle Café hat einen ganz besonderen Charme. © Katharina Tontsch


Es ist ein einziger Mädchen-Traum. Wobei sich hier alle Frauen (und auch Männer) wieder wie kleine Mädchen fühlen können, wie Prinzessinnen in ihrem ganz eigenen Schloss. Am Neustädter Kirchenplatz haben Zeynep Ersoy und Tatjana Brandner eine wirklich königliche Oase geschaffen: Erlangen’s Mademoiselle Café.

Rüschchen und Blümchen überall

Den meistens Besuchern, gibt Inhaberin Ersoy zu, entfährt ein leises "Wow", wenn sie das erst Mal eintreten. Stuck, Kronleuchter, weiße Stühle, dazu ein sanfter Grünton. Auch die Zuckerdöschen auf den Tischen, die Teller, Tassen und Löffel sind vintage, französisch und elegant. Trotz Rüschchen und Blümchen überall wirkt es weder aufdringlich noch kitschig.

Im hinteren Bereich des Cafés befindet sich die Theke samt Kuchenvitrine und Küche. Geht man noch ein Stück weiter, landet man im ruhigen Innenhof. Hier haben die Inhaber ebenfalls viel Wert auf das Ambiente gelegt, der Stil zieht sich durch bis auf die Toiletten. Bis zu 70 Gäste finden auf der gesamten Fläche Platz.

Am 11. Mai hat das Café eröffnet, besonders im Außenbereich am Neustädter Kirchenplatz ist bei Sonnenschein schon einiges los. Zeynep Ersoy macht das glücklich. Mit dem Café hat sie sich einen Traum erfüllt. "Ich backe sehr gerne. Daher kam die Idee." Der Ort war auch bald gefunden, die Ersoys, die auch ein Boutique Hotel am Bohlenplatz betreiben, sind Eigentümer der Immobilie.

"Diesen Flair braucht Erlangen"

"Wir wollten etwas ganz besonderes machen", sagt Ersoy. "Es gibt in Erlangen so viele ganz moderne Cafés, aber Oldies and Goldies gibt es nicht. Deswegen dachte ich mir: Diesen Flair braucht Erlangen." Man darf sich das also nicht so vorstellen, als hätte Ersoy einfach ihre Wohnzimmer-Einrichtung in den Laden getragen. Vielmehr hat die Inhaberin sich in Frankreich, England und Italien inspirieren lassen.

Direkt am Neustädter Kirchenplatz kann man vor dem Café in der Sonne sitzen. © Katharina Tontsch


"Alles passt zusammen. Mit meiner Geschäftsführerin haben wir alle Details gemeinsam ausgesucht. Wir wollten etwas Königliches finden", sagt Ersoy. "Wir haben alles anfertigen lassen." Mit anderen Worten: Die Familie hat viel Geld in diesen Laden investiert. "Es ist mein Baby, wie ein Märchen", sagt Zeynep Ersoy. Im November haben sie angefangen mit dem Umbau, zuvor haben sie fast ein Jahr am Konzept gefeilt. Jetzt ist das Café täglich geöffnet, nur Montag ist Ruhetag.

Das Hausgetränk: frisch gepresster Granatapfelkernsaft

Das Hausgetränk ist ein frisch gepresster Granatapfelkernsaft. Außerdem gibt es Frühstück à la carte. Und natürlich: Kuchen. Ersoy hat viele eigene Rezepte, eine Bäckerin sorgt für die großen Torten. "Wir backen im Laden. Dann riecht man schon Zimt, Zucker oder Schokolade." Auch Croissant, "nur mit Butter", und Eclair backt die Inhaberin selbst. "Der Rosenblüten- oder Granatapfeltee ist schon sehr beliebt." Dazu kommen wechselnde Tagesgerichte und eine kleine Auswahl an Eis.

Mehr Informationen über das "Café Mademoiselle" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Bilderstrecke zum Thema

Brunchen in Erlangen: Neun Tipps für ein leckeres Frühstück

Hier startet man richtig gut in den Tag: Ob ausgefallenes Buffet, Fairtrade oder der leckere Snack für jeden Morgen - unsere neun Frühstücks-Tipps für Erlangen.


1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen