Dienstag, 19.11.2019

|

Stauende übersehen: 54-Jähriger stirbt auf der A3

Schwerer Unfall zwischen Tennenlohe und Nürnberg-Nord - 16.10.2019 14:29 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Tödlicher Unfall auf A3: Abschleppwagen kracht in Sattelzug

Tödlicher Auffahrunfall auf der A3 nahe Erlangen-Tennenlohe: Der Fahrer eines Abschleppwagens ist am Mittwoch auf einen Sattelzug aufgefahren. Laut Polizei verformte sich das Fahrerhaus dabei derart, dass der 53-jährige Unfallverursacher eingeklemmt wurde und starb.


Zu dem tödlichen Verkehrsunfall kam es auf der A3 zwischen Erlangen-Tennenlohe (Landkreis Erlangen-Höchstadt) und Nürnberg-Nord. Ein 54-jähriger Fahrer eines Abschleppwagens war gegen 12 Uhr in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Mann auf einen verkehrsbedingt langsam fahrenden Sattelzug auf. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Fahrerkabine des Abschleppfahrzeugs durch die Wucht des Aufpralls stark deformiert und der Fahrer eingeklemmt. Seine Verletzungen waren so gravierend, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Beide Autos waren nach dem tragischen Unfall komplett zerstört. © NEWS5/ Friedrich


Die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Erlangen, die zu dem Unfall gerufen wurden, zogen für die Ermittlungen der Ursache einen Sachverständigen hinzu. Beide beteiligten Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei über mehrere zehntausend Euro.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg wurde für etwas eineinhalb Stunden komplett gesperrt, wodurch es zu einem zu einem starken Rückstau kam. Mittlerweile sei die Fahrbahn wieder freigegeben, so die Polizei.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Tennenlohe