Mittwoch, 20.11.2019

|

Rewe-Markt in Forth könnte im Sommer 2020 eröffnen

Im Gemeinderat wird es am 9. Juli um Bauantrag und städtebaulichen Vertrag gehen - 25.06.2019 14:00 Uhr

Auf dieser Wiese soll der Rewe-Markt gebaut werden, sofern der Gemeinderat Eckental in seiner Juli-Sitzung dem Bauantrag und dem städtebaulichen Vertrag mit „allobjekt“ zustimmt. © Scott Johnston


Scheinbar spricht Bürgermeisterin Ilse Dölle (UBE) nicht mit ihrem Stellvertreter Reinhard Zeiß (CSU). Oder ist doch schon Wahlkampf? Glockenhell lacht Dölle, als ihr diese Frage gestellt wird.

Erst vor kurzem habe sie sowohl mit Reinhard Zeiß als auch mit dem CSU-Fraktionsvizechef Martin Hofmann über den Sachstand zum geplanten Lebensmittelmarkt in Forth gesprochen.

Die beiden CSU-Politiker haben in einer öffentlichen Anfrage, die sie auch an die EN schickten, nach dem Stand der Dinge gefragt. Ist die faktische Umsetzung der Marktansiedlung gefährdet bzw. welche aktuellen Probleme gibt es? Wenn nein — wie ist der weitere Ablauf geplant bzw. wann ist mit einem Baubeginn und einer Marktöffnung zu rechnen?" Die Forther Bürger, schreiben Hofmann und Zeiß, würden auf diese wichtigen Fragen eine Antwort erwarten.

Die Antwort von Bürgermeisterin Ilse Dölle kommt prompt. Sowohl der Bauantrag der Firma als auch der städtebauliche Vertrag seien Gegenstand der Sitzung am 9. Juli. Laut Dölle hätten viele Fragen der Klärung bedurft. Unter anderem sei es dabei um Abwasser gegangen, aber auch um eine Abbiegespur von der B 2 zum Einkaufsmarkt. Diese Fragen seien gelöst. "Ich bin froh, dass der Investor bereit ist, die Forderungen der Marktgemeinde zu erfüllen", sagt Dölle. "Jetzt haben wir alles in der Tasche, vorausgesetzt der Gemeinderat stimmt dem Bauantrag und dem städtebaulichen Vertrag zu."

Die Geschäftsführerin des Investors "allobjekt Gewerbeimmobilien" aus Würzburg, Claudia Roth, betont, man sei auf einem guten Weg und sei guter Dinge, weil die Kooperation mit Gemeinderat und Verwaltung gut sei und weil auch bei übergeordneten Behörden unterdessen offene Fragen geklärt werden konnten. Teils sei die Verzögerung — der Gemeinderatsbeschluss zur Ansiedlung eines Einkaufsmarktes stammt vom Oktober 2017 — auf die enorm gute Baukonjunktur zurückzuführen.

Wenn sowohl der Bauantrag als auch der städtebauliche Vertrag positiv bewertet werden, hoffen wir, nach der Sommerpause mit dem Bau des 2500 Quadratmeter großen Rewe-Marktes anfangen zu können." Im Sommer 2020 sollen die Forther dann hier einkaufen können.

dik

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eckental, Forth