29°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Nur 100 Besucher bei der Stadtkapelle Erlangen

Konzert im Redoutensaal hätte mehr Zuspruch verdient gehabt. Wiederholung am 5. Juli in Großgründlach. - 19.05.2019 20:00 Uhr

Die Stadtkapelle Erlangen unter der Leitung von Norbert Folk hatte in den Redoutensaal zum Frühlingskonzert geladen. Es kamen allerdings nur rund 100 Besucher. © Klaus-Dieter Schreiter


Mit der Ouvertüre der "Fledermaus" von Johann Strauß eröffnete das Symphonische Blasorchester den musikalischen Abend, und bereits da wurde deutlich, wie viel Spaß die 40 Musikerinnen und Musiker an dem Frühlingskonzert haben. Schwungvoll spielten sie, nahmen das Publikum mit, und verbreiteten sogleich eine wahrlich gelöste Stimmung im Saal.

Das setzte sich beim Walzer "España" von Emile Waldteufel fort, auch bekannt unter "Wenn die Rosen erblühen in Málaga". Zigeunermusik mit vielen Tempiwechseln von Jan van der Roost folgte, bevor das Publikum mit einer spannenden Auswahl von Filmmusik aus "Indiana Jones" in die Pause entlassen wurde. Während der gab es Pralinen vom Feinsten im Foyer, der Verkaufserlös kommt dem Orchester zugute.

Mit dem Marsch aus dem Film 1941 – Wo bitte geht's nach Hollywood – gab es einen flotten Einstieg in den zweiten Teil des Konzerts, das Musical "Cabaret" folgte, mit den sechs Highlights aus "The Beauty and the Beast" wurde die Reihe der Musicals fortgesetzt. Sie endete mit einem bunten Mix aus weiteren Broadway-Musicals. 

Klar, dass das Publikum eine Zugabe forderte, und die folgte dann mit dem "Tanz mit dem Teufel".

Das Frühlingskonzert der Stadtkapelle war wieder einmal ein Highlight im Erlanger Konzertkalender, es hätte wahrlich mehr Zuspruch verdient gehabt als die gerade einmal rund 100 Besucher, die sich jetzt im Redoutensaal eingefunden hatten.

Aber vielleicht werden es ja ein paar mehr am Freitag, 5. Juli, wenn die Stadtkapelle im Schlosshof Großgründlach dann zur Sommerserenade lädt. 

kds

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen