11°

Montag, 21.09.2020

|

"J.B.O." aus Erlangen feiert im Juni 30. Geburtstag

Bei Jubiläums-Konzert sind viele andere Bands dabei - 03.01.2019 11:11 Uhr

Die Erlanger Comedy-Metal-Band „J.B.O.“ bei einem Konzert im E–Werk.

© Rainer Windhorst


Dort, wo vor drei Jahrzehnten eines der allerersten größeren Konzerte der Band stattfand, kehrt das quietschrosa Quartett nun zurück, um gemeinsam mit befreundeten Bands und Weggefährten "Ein Fest" zu feiern und 30 Jahre Rockmusik mit schräg-geistreichem Humor hochleben zu lassen.

Mit dabei sind unter anderem Hämatom, Feuerschwanz, Freedom Call, Götz Widmann, Justice, Atze Bauer, Rammelhof, Hyrax, King Kong‘s Deoroller, Insert Coin und die Blaskapelle Weingarts sowie etliche weitere Freunde, die in Kürze bekannt gegeben werden. Das Line Up für das zweitägige Open Air ist nun komplett. Als letzte Bands wurden noch die schwäbischen Rocker von Kissin Dynamite und die Franken von Silverlane (u.a. Simon Michael von Subway To Sally) bestätigt. Plätze für Zelte, sowie Pkw-Parkplätze werden unmittelbar neben dem Festivalgelände zur Verfügung stehen.

1989 fruchtet die schicksalhafte Begegnung zwischen Vito C. und Hannes "G. Laber" Holzmann in der Gründung des "James Blast Orchesters". Aus dem "Spaßprojekt" wird dann über Nacht Ernst: einer der ersten eigenen Songs von "J.B.O." mit dem wenig optimistischen Titel "Ein guter Tag zum Sterben" wird beim örtlichen Radiosender plötzlich rauf und runter gespielt. Das erste "richtige" Studioalbum mit 20 Tracks erscheint 1995 unter dem Titel "Explizite Lyrik" bei einem Independent-Label und sollte fast ohne Marketing so gut verkaufen, dass es in die deutschen Charts einsteigt.

Einen Plattendeal im Gepäck geht der Traum auf der rosaroten Wolke für "J.B.O." weiter: Das Album "Laut!" steigt auf Platz 13 in die deutschen Charts ein. 1997 beweisen die Metal-Franken, dass sie nicht nur ihre Instrumente, sondern auch die Massen immer besser beherrschen: Sie bespielen die Republik mit mehr als 100 Konzerten vor nicht weniger als 100 000 begeisterten Zuschauern. Von den großen Metal-Festivals wie Wacken, Summer Breeze, Rock Harz etc. sind "J.B.O." von jeher nicht mehr wegzudenken.

Wie kaum eine andere Gruppe verfügen sie aber auch über die Fähigkeit, Fans aus allen Genre-Schichten für sich begeistern zu können. So wurden ihre Shows auch auf Rockfestivals wie Rock am Ring oder Rock im Park, Taubertal Open Air oder Open Flair regelmäßit zu frenetisch gefeierten Partys.

Auch das benachbarte Ausland ist inzwischen "J.B.O."-infiziert, was Chart-Entries in Österreich und der Schweiz und gefeierte Auftritte in Luxemburg, Belgien, Niederlande und sogar Slowenien belegen. Einige ihrer früheren Supportbands sind heute selbst in den Top 10 der Albumcharts, auch langjährige Freunde wie Hämatom oder Feuerschwanz schreiben ihre beeindruckende Erfolgsgeschichte. Am 28. und 29. Juni 2019 werden sie alle zusammen "Ein Fest" feiern.

Mit ihrem aktuellen Album "Deutsche Vita" haben "J.B.O." erneut bewiesen, dass ihr Comedy Metal, für den sie stilprägend sind, noch immer schwer angesagt ist: Platz 3 in den Charts, etliche ausverkaufte Shows und ein Videoclip, der binnen nur weniger Wochen die 1-Millionen-Marke auf Youtube knacken konnte ("Alles Nur Geklaut").

www.jbo.de

en

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen