11°

Freitag, 18.10.2019

|

zum Thema

Geldbeutelwaschen am Aschermittwoch in Erlangen

Die Rot-Weißen Narren tauchen ihre leeren Portemonnaies in die Schwabach - 06.03.2019 18:30 Uhr

Aus Tradition: Die Erlanger waschen ihre Geldbeutel.


"Das letzte Centlein ist längst draus, also ist die Session auch aus", verkündete Rot-Weiß-Ehrensenator Walter Ross auf der Essenbacher Brücke. "Egal, wie die Campagne lief: Den leeren Beutel taucht ihn tief", hieß es weiter, und die Narren folgten ihm brav.

Ein Dutzend von ihnen stand am Geländer, ließ die leeren Geldbeutel ins Schwabachwasser baumeln, ein weiteres halbes Dutzend stand unten am Ufer, um die leere Geldbörse an langen Fäden durch die Flut zu ziehen. Mit dabei war auch der Erlanger Wirtschafts- und Finanzreferent Konrad Beugel, der sich zwar mit leeren Geldbeuteln gut auskennt, sich aber einen solchen leihen musste, weil sein eigener prall gefüllt war.

Die Faschingszeit, die auch in Erlangen groß gefeiert wurde, ging damit endgültig zu Ende.

Bilderstrecke zum Thema

Eindrucksvolles Programm: Die Prunksitzung im Redoutensaal

Spagate, Stunts und eine spektakuläre Show bekamen die Gäste am Samstagabend im Redoutensaal in Erlangen zu sehen. Die Faschingsgesellschaft inthronisierte feierlich das neue Markgrafenpaar.


 

kds/Foto: Schreiter

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen