14°

Mittwoch, 23.09.2020

|

Erlanger Wirt veruntreut Arbeitsentgelt

Gericht verurteilt 50-Jährigen zu einer Geldstrafe. - 14.08.2020 18:00 Uhr

Gericht (Symbolbild)

© NN


Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Nürnberg hatte ermittelt, dass der 50-Jährige über einen Zeitraum von fast fünf Jahren die bei ihm Beschäftigten überhaupt nicht oder nicht in richtiger Höhe zur Sozialversicherung angemeldet hatte. In der Folge wurden den Sozialkassen Beiträge von knapp 64 000 Euro nicht bezahlt.

Der Angeklagte wurde zu 300 Tagessätzen à 25 Euro verurteilt. Zudem muss er für den sozialversicherungsrechtlichen Schaden und für Verfahrenskosten aufkommen. Der Strafbefehl ist rechtskräftig.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen