20°

Donnerstag, 13.08.2020

|

Erlanger engagieren sich seit 25 Jahren bei der Sicherheitswacht

Jubiläum wurde in der Polizeiinspektion gefeiert - - 08.07.2020 10:00 Uhr

Remzi Güneysu (re) und Richard Wüst (l.) sind langjährige Mitarbeiter der Erlanger Sicherheitswacht und wurden jetzt geehrt.


Der erste Streifengang erfolgte am 27. Juli 1995 in der Theodor-Heuß-Anlage. Derzeit hat die Sicherheitswacht 20 Mitglieder, darunter sind sieben Frauen, sechs Ehrenamtliche haben einen Migrationshintergrund.

In den Innenhof der Polizeiinspektion an der Schornbaumstraße hatte der Chef der Polizeiinspektion, Peter Kreisel, seine Gäste eingeladen, denn dort konnte das 25-jährige Bestehen der Erlanger Sicherheitswacht coronagerecht mit Abstand gefeiert werden. 

Kreisel berichtete von mehreren Vorkommnissen, bei denen die Wacht der Polizei aktiv helfen konnten. So haben sie Kinder von gefährlich dünnem Eis geholt, Fahrraddiebe gestellt und Schlägereien verhindert.

Aufgabe der Bürger, nicht nur der Polizei

Oberbürgermeister Florian Janik betonte, Sicherheit zu geben, sei nicht zuallererst Aufgabe der Polizei, es sei vielmehr die Aufgabe von jedem Bürger. Es gehe darum, auf den Nächsten zu schauen und die Courage zu haben, auch mal einzugreifen, wenn jemand Hilfe benötige. Leider sei das aber nicht immer so, dann müsse jemand den Bann durchbrechen. Dafür könne die Sicherheitswacht da sein. Laut Innenminister Joachim Herrmann.  gibt es derzeit in Bayern 1177 ehrenamtliche Sicherheitswachtleute in 136 Sicherheitswachten. Erlangen sei vor 25 Jahren ein Vorreiter gewesen.

 

kds

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen