Sonntag, 17.11.2019

|

Eckental setzt klimafreundliches Zeichen

Marktgemeinde rüstet jetzt um auf umweltfreundliche LED-Lampen als Straßenbeleuchtung. - 29.04.2019 06:00 Uhr

Bürgermeisterin Ilse Dölle und Rainer Gründel (re.) von der N-Ergie sowie Markus Simon vom Bauamt stehen in Eckenhaid, wo bereits die neuen Leuchtmittel stehen. © Karin Adam


Durch die Umrüstung verringert sich der jährliche CO2-Ausstoß um fast 150 000 Kilogramm und somit wird ein wichtiges Zeichen im Sinne eines klimafreundlichen Eckental gesetzt. Aber nicht nur der Energieverbrauch, auch die Stromkosten können enorm reduziert werden, so dass sich die Investitionskosten in knapp zweieinhalb Jahren amortisieren könnten.

Warmes Weißlicht

Es wird auf warmes Weißlicht umgestellt und so für eine helle und umweltfreundliche Straßenbeleuchtung gesorgt.

Durch eine Lichtbündelung wird das Licht gezielt auf die Straßen und Wege gelenkt. So reduziert sich das Streulicht und das entlastet beispielsweise die Anwohner, da die Leuchte weniger Licht auf der Rückseite erzeugt. Da das Licht energieeffizienter, warmweißer LED-Leuchten keine UV-Strahlung aufweist, werden nur wenige Insekten angelockt, wodurch diese Lampen als insektenfreundlich eingestuft werden. Der Einbau der LED-Retrofit-Leuchtmittel ist im Zuge der Wartung auch kostengünstig, Maste und Leuchtkörper würden weiter genutzt werden, hieß es.

Im Gemeindegebiet Eckental stehen 2194 Leuchten, davon können 1994 auf LED-R umgebaut werden, 151 sind bereits in LED-Technik erstellt.

Darüber hinaus verbessert die seit einiger Zeit Schritt für Schritt umgesetzte LED-Technik die Beleuchtungssituation der Kommune. Besser ausgeleuchtete Straßen und Wege, die dadurch sicherer werden durch Spiegelung und Bündelung des Lichts. Letztlich gilt dies für den Schutz vor Einbruch und auch für den Fußgänger- und Straßenverkehr.

Der Markt Eckental leiste, so das Gemeindeoberhaupt Ilse Dölle, mit der Umstellung der Leuchten auf LED-Technik einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Deshalb schlägt die Verwaltung dem Marktgemeinderat diese Umstellung für das Jahr 2020 vor. Schließlich sei der verminderte Stromverbrauch ein zentrales Argument für die neuen Leuchten, denn das rechne sich, so Dölle. Zugleich ein großes Plus für

den Umweltschutz sei der klimafreundliche Weg des Marktes Eckental, da "auch die weiteren Vorteile der LED-Straßenbeleuchtung für uns auf der Hand liegen", so die 1. Bürgermeisterin.

Für die Zukunft gut aufgestellt

"Der technische Standard in der Straßenbeleuchtung hat sich in den vergangenen fünf Jahren rasant entwickelt", so Rainer Gründel, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE. "Wenn bei eigenen Gebäuden etwas neu gemacht wird und es technisch möglich ist, nehmen wir LED. Bei neuen Bauvorhaben wird LED standardmäßig verwendet", so Bauamtsmitarbeiter Markus Simon. Damit ist der Markt Eckental in den kommenden Jahren auch diesbezüglich bestens aufgestellt.

en

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Eckental