13°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Die Spargelzeit beginnt: Der erste Spargel in Möhrendorf

Renate und Hans Rudolph bauen die frühe Sorte "Gijnlim" unter Wendefolien an - 07.04.2019 11:00 Uhr

Renate und Hans Rudolph stechen auf ihrem Feld beim Möhrendorfer Ortsteil Oberndorf bereits seit einigen Tagen das begehrte Stangengemüse. © Foto: Harald Hofmann


Schon seit Ende März stechen die Rudolphs mit ihren Helfern den ersten Spargel der diesjährigen Saison. "Bis Johanni nicht vergessen: Sieben Wochen Spargel essen", hieß es einst im Volksmund, aber längst überholt ist der Spruch, denn dank neuer Sorten und raffinierter Wendefolien hat sich in den vergangenen Jahren der Erntebeginn für das edle Gemüse weit nach vorne im Jahr verlagert. "Gijnlim" heißt die frühe Sorte, die Renate und Hans Rudolph auf einem Feld nahe bei Möhrendorf anbauen.

 Naturfreundlich: Lebensraum für bodenlockernde Regenwürmer

Unter den Doppelfolien können die weißen Stangen wohltemperiert heranwachsen. Auffallend an dem Feld sind die breiten Gassen zwischen den Spargeldämmen - und die "sind ökologisch sinnvoll", weiß Hans Rudolph, denn sie erleichtern die mechanische Unkrautbekämpfung und bieten wertvollen Lebensraum für bodenlockernde Regenwürmer und andere nützliche Kleinlebewesen.

Bilderstrecke zum Thema

Spargel - ein begehrtes Gut und ein Muss für jeden Gourmet

Mit dem Frühling kommt der Spargel - und nicht Wenige erwarten beides wohl jedes Jahr mit der gleichen Sehnsucht.


Seit 1996 haben sich die Rudolphs mit weiteren Spargelbauern aus der Umgebung zusammengetan und verkaufen ihren Spargel seitdem unter der gemeinsamen Marke "Morgentau". Der Großteil des "weißen Goldes" aber wird direkt ab Hof verkauft und garantiert, dass die Mineralstoffe, Vitamine und ätherischen Öle der weißen Stangen möglichst gut erhalten bleiben.

Spargel gibt es bis zum Johannistag am 24. Juni

Bis zum Johannistag am 24. Juni wird das edle Gemüse gestochen - reichlich Zeit also, Spargel zu verkosten. Ob gedünstet, gebraten oder überbacken, als Ragout oder als erfrischender Salat: Schmackhaft ist er in allen seinen Varianten.

hh

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Möhrendorf