18°

Freitag, 18.09.2020

|

Bewaffneter Mann am Erlanger Klinikum: Polizei feuert Warnschuss ab

Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen - 07.08.2020 16:30 Uhr

Das Erlanger Klinikum informierte die Polizei gegen 14 Uhr, dass im Gebäude ein Mann mit einem Messer in der Hand unterwegs sein soll. Er sei zuvor auf einer Station gewesen, habe dort das Messer gezeigt und sei wieder gegangen. Daraufhin fuhr etwa ein Dutzend Streifenwagen zum Klinikum an der Schwabachanlage.

Die Einsatzkräfte umstellten das Gebäude, durchsuchten die Räume und fanden den Mann schließlich vor der HNO-Klinik. Als die Beamten ihn ansprachen, zückte er ein Messer. Daraufhin setzen die Polizisten Pfefferspray ein und gaben einen Warnschuss ab, wonach sich der 27-Jährige widerstandslos festnehmen ließ. Bis auf eine Augenreizung blieb er unverletzt, weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Mann kam in Fachklinik

Bisherigen Erkenntnissen zufolge habe für die Menschen im Krankenhaus keine konkrete Bedrohung bestanden, so die Polizei. Der Bewaffnete befand sich aber offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation und wird deshalb in eine Fachklinik eingewiesen. Die Polizei ermittelt derzeit zu den Hintergründen des Geschehens.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen