22°

Dienstag, 25.06.2019

|

Beim Jobwalk werben Unternehmen um Mitarbeiter

"Bummeln und bewerben": Infogespräche und ein erstes Kennenlernen in Erlangen - 17.05.2019 11:00 Uhr

Die Veranstaltung wird von den Erlanger Nachrichten als Medienpartner und der Stadt als Förderer präsentiert. Im vergangenen Jahr kamen rund 10 000 Besucher. Beim Jobwalk präsentieren sich bekannte Arbeitgeber wie Siemens und Siemens Healthineers, die Nürnberger Versicherung, Brose, Schaeffler und das Universitätsklinikum. Aber auch mittlere und kleine Unternehmen stellen sich auf dem Hugenotten- und Schlossplatz vor.

Bilderstrecke zum Thema

Adidas, Siemens und Co.: Das sind die Top-Arbeitgeber in Mittelfranken

Unsere Bilderstrecke zeigt die größten Arbeitgeber der Region. Sie beschäftigen derzeit etwa 127.000 Mitarbeiter unter anderem an den Standorten Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Zirndorf, Heroldsberg und Herzogenaurach. Nicht berücksichtigt sind öffentliche Einrichtungen wie Kommunen oder Kliniken.


Rund 60 Prozent der Aussteller waren bereits beim ersten Jobwalk im vergangenen Jahr dabei, berichtet Veranstalter Peter Böttger. Die Messe richte sich auch an Berufstätige: "Wir wollen auch Arbeitnehmer erreichen, die eine Stelle haben, dort zwar nicht wirklich zufrieden sind, aber auch nicht aktiv nach einer neuen schauen."

Auch für die Stadtverwaltung ist der Jobwalk interessant. Oberbürgermeister Florian Janik, der die Messe um 10 Uhr am Schlossplatz eröffnen wird, hebt die Verwaltung als "attraktiven Arbeitgeber" hervor.

Im vergangenen Jahr gab es drei Wochen nach der Veranstaltung 213 Vorstellungsgespräche und 58 Einstellungen. "Es wäre toll, wenn wir das Ergebnis in diesem Jahr noch überträfen", hofft Organisator Peter Böttger.

Übersichtskarten zum Jobwalk finden Sie hier zum Hugenottenplatz und zum Schlossplatz 

en

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen