Samstag, 14.12.2019

|

Autofahrer verursacht Unfall auf A 73 und rast davon

Die Polizei sucht Zeugen - In Baiersdorf gefährdete der Flüchtende andere Verkehrsteilnehmer - 20.07.2019 12:50 Uhr

Symbolbild © colourbox.com


Ein 46-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Bayreuth hatte es derart eilig, dass er mit seinem schwarzen Skoda einen anderen Verkehrsteilnehmer rechts überholte. Beim anschließenden Fahrstreifenwechsel kollidierte sein Wagen mit dem Pkw des Überholten. Dessen Auto wurde hierbei beschädigt. Dies kümmerte den Unfallverursacher allerdings nicht. Er fuhr weiter, obwohl ihn der Geschädigte mehrfach durch Signale darauf hinwies anzuhalten.

Bei der Anschlussstelle Möhrendorf verließen beide die Autobahn und hielten an. Es entwickelte sich nun ein Streitgespräch zwischen ihnen, in dessen Verlauf der 46-Jährige wieder in sein Fahrzeug stieg und seinem Kontrahenten gegen das Bein fuhr. Dieser erlitt dabei glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Anschließend flüchtete der 46-Jährige erneut, woraufhin der Geschädigte wiederum die Verfolgung aufnahm. Mit überhöhter Geschwindigkeit fuhren sie parallel zur Autobahn nach Baiersdorf. Dort nutzte der Unfallverursacher erst die Staatsstraße 2244, folgte dann der Straße Am Bahnhof und überquerte schließlich die Kreuzung Am Bahnhof/Jahnstraße geradeaus in die Industriestraße. Dort kam es zu mehreren riskanten Überholmanövern mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, in deren Verlauf weitere Pkw-Fahrer gefährdet wurden.

Der Geschädigte verlor den Unfallverursacher in diesem Bereich aufgrund der riskanten Fahrweise aus den Augen. Die Verkehrspolizei Erlangen sucht nun Zeugen oder gefährdete Autofahrer. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09131/760-414 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

en

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Baiersdorf