15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Amnesty International lädt zur Debatte in Erlangen

Schwindende Akzeptanz für Menschenrechte? Auch EN-Redaktionsleiter Markus Hörath diskutiert mit - 18.09.2019 14:00 Uhr

Die hiesige ai-Gruppe lädt am 19. September ab 19 Uhr im Bürgersaal der Stadtbibliothek (Marktplatz 1) unter der Frage "Schwindende Akzeptanz für Menschenrechte?" zu einer spannenden Debatte.

Als Gäste für zwei Kurzvorträge sind EN-Redaktionsleiter Markus Hörath und der frühere NN-Innenpolitikchef und jetzige ehrenamtliche Geschäftsführer der Bürgerbewegung für Menschenwürde in Mittelfranken Herbert Fuehr geladen. Der Journalist stand jahrelang im Fokus rechtsradikaler Bedrohungen. Fragen aus dem Publikum sind durchaus erwünscht.

Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Im Anschluss wird die ai-Ausstellung "Stimmen für die Menschenrechte" eröffnet, die bis 22. Oktober in der Stadtbibliothek läuft. Die Schau war bereits Ende 2018 im Rathaus zu sehen.

sc

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen