12°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Verkehrsunfälle in Feuchtwangen: Elf Verletzte an einem Tag

Am Sonntag ereigneten sich insgesamt vier Verkehrsunfälle im Landkreis - 03.06.2019 10:40 Uhr

Insgesamt elf Verletzte folgten am Sonntag auf die Verkehrsunfälle im Landkreis. © NEWS5 / Haag


Gegen 10.15 Uhr übersah der 43-jährige Fahrer eines Pkw, aus der Ortschaft Wildenholz kommend, einen von rechts, aus Richtung Oberampfrach kommenden und vorfahrtsberechtigten Pkw, woraufhin die beiden Fahrzeuge zusammenstießen. Der 43-Jährige wollte die an dem Ort vorbeiführende Kreisstraße überqueren. Bei dem Zusammenprall wurden alle Beteiligten leicht verletzt: Der Unfallverursacher und die drei mit ihm im Fahrzeug sitzenden Personen sowie der vorfahrtsberechtigte 46-Jährige Fahrer. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5500 Euro.

Gegen 13 Uhr kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde und deshalb mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden musste. Der 39-jährige, aus einem benachbarten Landkreis stammende Motorradfahrer, war von Bottenweiler in Richtung Wörnitz unterwegs.

In einer Rechtskurve kam der Mann mit seiner Maschine, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro. Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall wurde der Motorradfahrer von Fußgängern aufgefunden, die auch den Rettungsdienst verständigten. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Feuchtwangen in Verbindung zu setzen.

Gegen 14.40 Uhr kam es dann bei Wörnitz, auf Höhe des dortigen Autohofes, zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger war mit seinem Pkw aus Richtung Bastenau kommend in Richtung Wörnitz unterwegs. Auf Höhe der Einfahrt in den Autohof beabsichtigte der junge Mann nach links in das Autohof-Areal abzubiegen, weshalb er sein Fahrzeug abbremste und anhielt. Eine 20-Jährige, die mit ihrem Pkw dem Fahrzeug des Mannes gefolgt war, erkannte dies zu spät und fuhr ihm ungebremst auf. Dadurch fing das vordere der beiden Fahrzeuge Feuer und musste durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Die Unfallverursacherin, sowie der Fahrer und die Fahrzeuginsassen des vorausfahrenden Autos wurden bei dem Aufprall leicht verletzt und konnten noch das Fahrzeug verlassen, bevor dieses zu brennen begann. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Um 17.50 Uhr wurde eine weitere Person bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 13-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg von Bechhofen in Richtung Großenried. Aus ungeklärter Ursache verlor der Junge plötzlich die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte, wobei er sich eine Knochenfraktur zuzog. Er wurde in ein Klinikum gebracht, an seinem Fahrrad entstand ein nicht nennenswerter Schaden.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

lip

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wörnitz, Großenried