24°

Mittwoch, 05.08.2020

|

Unfall auf A6 verursacht und geflüchtet: Suche nach rotem Mercedes

Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro - 15.06.2020 12:44 Uhr

Der Fahrer hatte mit seinem Auto einen 24-Jährigen mit seinem Pkw rechts überholt. Anschließend wechselte er mit seinem Fahrzeug wieder auf die linke Fahrspur, so dass der 24-Jährige zu einer Vollbremsung gezwungen war.

Dadurch verlor dieser die Kontrolle über sein Auto, geriet ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. Es prallte in die Mittelschutzplanke und wurde von dieser wieder zurückgeschleudert, ehe der Pkw auf dem Pannenstreifen zum Stehen kam.

Dank angelegtem Sicherheitsgurt blieb der 24-Jährige unverletzt. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug wird von der Polizei auf rund 10.000 Euro geschätzt. Nun wird gegen den unbekannten Verkehrsrowdy wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei sucht nun nach möglichen Unfallzeugen und hofft auf Hinweise, die unter der Rufnummer (0981) 9094-430 bei der Verkehrspolizei Ansbach entgegen genommen werden. Beim Fahrzeug des Flüchtigen soll es sich um einen roten Mercedes-Benz handeln.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


woe

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach, Feuchtwangen