15°

Dienstag, 22.10.2019

|

SEK-Einsatz bei Bamberg: Mann verschanzt sich in Wohnung

Er wollte sich selbst mit der Waffe richten - Polizisten überwältigen ihn - 19.09.2019 14:07 Uhr

Schwerbewaffnete Polizisten positionierten sich vor der Wohnung. © NEWS5


Ein 38-jähriger Betrunkener verhielt sich nach einem Streit auffallend aggressiv und demolierte dabei seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Angehörige riefen um 9.15 Uhr die Polizei. Der Mann drohte sich selbst mit einer Schusswaffe zu richten, weswegen mehrere Polizeistreifen zu dem Anwesen fuhren und den Bereich weiträuming absperrten.

Ein Großaufgebot war im Einsatz. © NEWS5


Um kurz nach 11.30 Uhr nahmen SEK-Beamte den Mann fest, er leistete keinen Widerstand. Ein Notarzt versorgte leichte Verletzungen, die sich der Mann im Vorfeld wohl selbst zugefügt hatte. Ansonsten wurde niemand verletzt.

Die Polizei Bamberg-Land führt weitere Überprüfungen und Ermittlungen bei dem 38-Jährigen, unter anderem zu dem Besitz von Schusswaffen, durch. Aufgrund seines psychischen Zustandes wird der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

Anmerkung der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen und Suizidversuche, außer sie erfahren durch die gegebenen Umstände besondere Aufmerksamkeit. Der Grund für unsere Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Suizide. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie 24 Stunden am Tag Hilfe und Beratung.

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Lisberg