28°

Donnerstag, 09.07.2020

|

Weingala 2019: Ehrenpreis ging nach Ipsheim

"2017 Silvaner -Halbstück- trocken" prämiert - 10.11.2019 15:30 Uhr

Die Fränkische Weinkönigin Carolin Meyer und Landrat Helmut Weiß (v. l.) gratulierten mit dem Präsidenten des Fränkischen Weinbauverbandes, Arthur Steinmann (r.) dem IpsheimerWinzerpaar Sabine und Thomas Kreiselmeyer zum Ehrenpreis. © Weingut Kreiselmeyer


Der Ehrenpreis ist dem 2017 Silvaner -Halbstück- trocken gewidmet. Dieser ist im "Weimersheimer Roten Berg" gewachsen und stammt aus einem der steilsten Weinberge der Lage. Ausgebaut wurde er in einem Holzfass mit 600 Litern, dem sogenannten "Halbstück".

"Bei diesem Silvaner handelt es sich um eine hervorragende Bestätigung unseres Qualitätsstreben, welches wir in den letzten Jahren stetig vorangetrieben haben", erklärte der Winzer Thomas Kreiselmeyer. Zudem ist er die Krönung eines sehr anspruchsvollen Jahres, fügte Sabine Kreiselmeyer hinzu.

Letztes Jahr, im November, hat das Weingut mit dem Neubau eines Weinkellers begonnen. Im Herbst wurde hier schon die erste Ernte eingebracht. Im Moment baut das Winzerpaar zudem eine neue Vinothek. Diese soll bereits am 16. Und 17. Mai 2020 feierlich eröffnet werden.

Vergeben wird der Ehrenpreis des Landkreises an das Weingut, welches in den vergangenen drei Jahren die meisten prämierten Weine hatte, bezogen auf die Anbaufläche. Das Weingut erhielt im abgelaufenen Prämierungsjahr zwei Goldmedaillen, acht Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen. Weitere Medaillen gingen im Bereich der mittelfränkischen Bocksbeutelstraße an das Weingut Heindel, mit einer Goldmedaille und den Winzerhof Engel, mit einer Silbermedaille und einer Bronzemedaille, beide Betriebe sind ebenfalls aus Ipsheim.

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ipsheim