26°

Samstag, 08.08.2020

|

Plattform für Unternehmen in der Coronakrise

Nach dem Vorbild von Neustadt/Aisch ist auch in Bad Windsheim eine Anlaufstelle entstanden - 07.04.2020 18:52 Uhr

Die Aufmachung der Internetseite ist eindeutig und sagt schon alles: Bad Windsheim bleibt daheim.Foto: Anna Franck

© Foto: af


Geschäftsleute und Gastronomen in Zeiten von Corona unterstützen und besonders Personen, die zur Risikogruppe zählen, schützen – dazu trägt in Neustadt die Internetseite www.neustadt-bleibt-zuhause.de bei. Diese hat die Neustädterin Esther Fee Feichtner ins Leben gerufen.

Vor rund zwei Wochen hat Jürgen Mußer, der in der Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH (KKT) als Stellvertreter für Eventmanagerin Sabine Hahn arbeitet, die gleiche Seite für die Kurstadt aufgezogen. Bad Windsheim bleibt daheim, aber hält zusammen heißt es unter der Adresse www.windsheim-bleibt-daheim.de

"Wir wollten eine zentrale Anlaufstelle schaffen", erklärt Mußer. Manche Geschäftsleute hätten beispielsweise keine eigene Internetseite, anderen fehlt die Möglichkeit, diese regelmäßig zu pflegen.

Man habe so einen Punkt geschaffen, bei dem für die Bürger relevante Informationen zusammenlaufen. Der Startschuss in Bad Windsheim fiel, als zwei hiesige Einzelhändler Sabine Hahn von dem Neustädter Angebot erzählt hatten. Diese schloss sich daraufhin mit Jürgen Mußer kurz, um zu klären, wie aufwendig es wäre, eine solche Seite für Bad Windsheim zu gestalten. "Gar nicht, mit etwas Zeit", habe Mußer daraufhin geantwortet.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgangsbeschränkung in Bayern: Das ist aktuell erlaubt

Seit Samstag (20. März) gelten in Bayern weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, die die Corona-Pandemie eindämmen sollen. Was trotz der sogenannten Ausgangsbeschränkung weiterhin oder mittlerweile wieder erlaubt ist, haben wir in dieser Bildergalerie für Sie zusammengefasst.


Er fragte bei der IT-Firma, die in Neustadt für die technische Umsetzung verantwortlich war, an, ob diese ihm die Software zur Verfügung stellen würden. "Eine halbe Stunde später hatte ich sie und konnte die Seite für Bad Windsheim ummodeln", sagt Mußer. Kurdirektor Mike Bernasco unterstützte das Vorhaben ebenfalls und gab sein Okay dafür, dass dies während Mußers Arbeitszeit geschehen dürfe. Die Mitglieder des Vereins Unternehmer vereint für Bad Windsheim (UVBW) erhielten derweil bereits eine E-Mail mit Informationen zu der entstehenden Internetseite.

Über 50 Angebote sind mittlerweile in unterschiedlichen Rubriken gelistet – neben Gastronomen und Einzelhändlern beispielsweise auch Dienstleister wie eine Tierarztpraxis oder Hotels sowie die Aktion TV 1860 hilft. "Ich füge nur auf Anfrage hinzu", erklärt Mußer die Vorgehensweise. Er stelle die Informationen online, die der jeweilige Geschäftstreibende ihm zur Verfügung stellt – ob Telefonnummern, der Link zur eigenen Internetseite oder Öffnungszeiten.

Auf der Neustädter Seite werden ausschließlich Unternehmen aufgenommen, die einen Lieferservice anbieten. Als Grund wird hierfür beispielsweise genannt: "Wenn immer weniger Leute das Haus verlassen, wird die Neuansteckungskurve für uns alle niedrig gehalten." Die Bad Windsheimer Variante bietet auch Geschäftstreibenden mit Abholservice eine Plattform. "Nur mit Liefern kommst du nicht weit", sagt Mußer.

Bilderstrecke zum Thema

Bayern im Krisenzustand: Was bleibt offen, was schließt?

Kitas und Schulen schließen, Bars und Freizeiteinrichtungen machen dicht: Wegen der schnellen Ausbreitung des Coronavirus wird das öffentliche Leben in Bayern in vielen Bereichen lahmgelegt. Was bleibt offen, was schließt und wo gibt es Lockerungen? Wir haben den Überblick.


"In der ersten Woche haben sich wirklich viele gemeldet", erinnert sich der Eventmanager. Etwa drei oder vier Einträge seien pro Tag hinzugekommen. Mittlerweile sei es ruhiger geworden. "Das plätschert so vor sich hin." Über 8000 Seitenaufrufe könne er bislang verzeichnen. Die Resonanz der Bürger auf Facebook sei durchweg positiv gewesen, auch die Geschäftsleute zeigten sich dankbar. "Ich hoffe, dass es etwas bringt", sagt Mußer. Ein erstes Zwischenergebnis: Die Stadt Creglingen in Baden-Württemberg ist auf die Kurstädter Seite aufmerksam geworden und hat nun ebenfalls eine solche gestaltet.

Anna Franck

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim