14°

Samstag, 04.07.2020

|

Ein Schwerverletzter: Mann rammt Auto von Ersthelfer

Bei Dottenheim war zuvor eine Frau mit einem Reh kollidiert - 13.02.2020 08:46 Uhr

Der Unfall mit den drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich nicht weit hinter dem Ortsausgang von Ipsheim in Richtung Dottenheim. © Claudia Lehner


Gegen 18.30 Uhr kollidierte zunächst das Auto einer 57-Jährigen zwischen Dottenheim und Ipsheim mit einem Reh. Während sie auf den Abschleppdienst wartete, hatte sie ihr Auto abseits der Fahrbahn abgestellt. Gegen 19.20 Uhr hielt dann ein 42-Jähriger an, um seine Hilfe anzubieten. Sein Auto stellte er am Fahrbahnrand ab, allerdings ragte die Fahrerseite leicht in die Straße hinein.

Nachdem der 42-Jährige ausgestiegen war, überholte der 83-Jährige, der in Richtung Dottenheim fuhr, einen Laster. Dabei schrammte er seitlich an dem am linken Straßenrand abgestellten Auto entlang, geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Die Feuerwehr barg ihn mit schweren Verletzungen aus seinem Auto.

Die anderen Unfallbeteiligten befanden sich nicht in ihren Autos und blieben unverletzt. Während der Unfallaufnahme, zu der ein Gutachter hinzugezogen wurde, war die B470 für etwa drei Stunden komplett gesperrt. Die Feuerwehr Ipsheim leitete den Verkehr um. Sachschaden: insgesamt 21.500 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

ia

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ipsheim