29°

Montag, 24.06.2019

|

Bad Windsheimer Kneipenfestival steigt am Samstag

Am 30. März spielen Bands an acht Stationen auf – Veteranen freuen sich - 29.03.2019 18:09 Uhr

Im Jahr 2011 spielte die Band Mäd im Döblerkeller bei der Kneipentour, dieses Jahr tritt Black Peach auf. © Archiv-Foto: Stefan Blank


"Ich finde es super, dass sich Leute trauen, was zu machen", sagt Dominik Lorenz. Der Bad Windsheimer ist Sänger der Band Dazy Nerds. Zusammen mit der Gruppe Trip 17 bespielen die Nerds die Schüssel. Die erfahrene Band aus der Kurstadt hatte auch bei vorangegangenen Kneipentouren auf der Bühne gestanden. Umso mehr freut sich Lorenz: "Ich hoffe, dass es was wird. Ich bin vorsichtig optimistisch."

Gar mit vollstem Vertrauen wird Andreas Spranger aus Niederbayern nach Bad Windsheim fahren. Er spielt – wie schon bei der ersten und allen seitdem folgenden Kneipentouren – im Ofenbänkla auf. "Die Leute in Windsheim sind immer happy", sagt er. Er könne sich gut erinnern, die Autofahrt aus der Heimat schon bei dichtem Schneetreiben angetreten zu haben. "Jetzt steht der Frühling vor der Tür. Ich freue mich da drauf."

Spranger, der nur seine Gitarre und seine Stimme braucht, um Stimmung zu verbreiten, werde mit derzeit etwa 1850 Liedern im Koffer anreisen. Damit fühlt er sich gut gerüstet für "das durchreisende Volk", das für Kneipenfestivals so typisch ist. "Da muss man schon etwas Glück haben, dass man das richtige Set spielt", sagt er und baut auf sein Gefühl für das richtige Händchen.

In der Schüssel werden die Nerds und Trip 17 – sie spielen Alternative und ein wenig Rockabilly – abwechselnd auf die Bühne gehen. Eine Jamsession will Dominik Lorenz aber keinesfalls ausschließen. Als alteingesessener Windsheimer freut er sich vor allem, dass ein Kneipenfestival überhaupt wieder stattfindet. "So was ist eine Chance, sich zu vernetzen", sagt er. Jeder könne hier nur gewinnen. "Ich hoffe, dass alle Kneipen davon profitieren werden." Karten gibt es an der Abendkasse für 14 Euro. Los geht es um 21 Uhr. 

BASTIAN LAUER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bad Windsheim