11°

Sonntag, 20.09.2020

|

Wild-West-Szenen auf der A6: Streit zwischen Truckern eskaliert

Unerlaubtes Überholen führte zu einer handfesten Auseinandersetzung - 29.07.2020 11:28 Uhr

Zum Streit kam es am Dienstagabend auf der A6, nachdem ein 28-jähriger Lastwagenfahrer einen 41-jährigen Trucker im Bereich eines Überholverbots in Fahrtrichtung Nürnberg überholen wollte.

Der 41-Jährige versuchte mehrfach das Wiedereinscheren zu verhindern ehe es dem jüngeren Lkw-Fahrer schließlich doch gelang. Daraufhin überholte wiederum der Ältere den Vorausfahrenden und zeigte ihm beim Vorbeifahren den ausgestreckten Mittelfinger.

Ohrfeige und Pfefferspray-Attacke

Beide Trucker fuhren danach an der Rastanlage ab. Dort kam es zum Streit, bei dem der 41-Jährige dem 21-Jährigen eine Ohrfeige gab. Nun zückte der Jüngere ein Tierabwehrspray, sprühte damit seinem Kontrahenten ins Gesicht und setzte sich in seinen Lkw um wegzufahren.

Das versuchte der Ältere zu verhindern und stellte sich dem Laster in den Weg. Das hinderte den Fahrer aber nicht daran, mit seinem Sattelzug immer wieder auf den Fußgänger zuzufahren. Dabei kam es zu einer Berührung des Fahrzeugs mit dem Mann.

Schläge gegen das Führerhaus

Der 41-Jährige stürzte zu Boden. Wutentbrannt riss er daraufhin eine Abdeckung von der Zugmaschine und schlug damit mehrfach gegen das Führerhaus. Als der Fahrer jetzt wieder ausgestiegen war, nahmen sich die beiden Streithähne gegenseitig die Fahrzeugschlüssel ab.

Zwischenzeitlich waren zwei Streifenwagen der Verkehrspolizei Ansbach, die von mehreren Passanten verständigt worden waren, eingetroffen und konnten die beiden Streithähne trennen. Es wurden gegen Beide strafrechtliche Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Gefährlicher Körperverletzung, Körperverletzung, Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, Nötigung, Beleidigung und Sachbeschädigung eingeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


woe

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach