25°

Mittwoch, 17.07.2019

|

Söder eröffnet "kleine Landesgartenschau"

Politiker unternahm auch Rundgang auf dem Areal im Landkreis Ansbach - 24.05.2019 12:55 Uhr

Für die bis 8. September dauernde Regionalgartenschau wurde eine ehemalige Bauschutt-Deponie in einen neuen Stadtpark verwandelt. Die dortige Aussichtsplattform bietet einen Blick auf den Hesselberg, Mittelfrankens höchste Erhebung. In den Landschaftspark wurde außerdem ein Hochwasserdamm harmonisch eingefügt.

Die Bau- und Planungskosten für die Gartenschau beziffert die Gartenschau-Gesellschaft mit 8,6 Millionen Euro. Für die Durchführung der Schau hat die 6000-Einwohner-Stadt im Landkreis Ansbach weitere 4,6 Millionen Euro veranschlagt. In Bayern finden alle zwei Jahre Landesgartenschauen statt, dazwischen sogenannte Regionalgartenschauen, auch "kleine Landesgartenschauen" genannt. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wassertrüdingen