13°

Montag, 20.05.2019

|

Unfall auf A3: Kinder und Säugling erleiden diverse Prellungen

Der Nachwuchs befand sich zum Unfallzeitpunkt nicht in einem Kindersitz - 18.03.2019 21:07 Uhr

Laut Polizeiangaben staute sich der Verkehr auf der A3 am Freitagnachmittag in Richtung Frankfurt, sodass die Fahrzeuge abbremsen mussten. Zwischen den Anschlussstellen Oberölsbach und Altdorf/Burgthann erkannte ein Verkehrsteilnehmer die Situation zu spät und fuhr mit seinem VW Passat zunächst auf das Heck eines Kleintransporters auf, ehe das Auto in einen Audi prallte.

Die Beifahrerin, zwei Kinder und ein Säugling im VW Passat erlitten diverse Prellungen und wurden ins Klinikum Nürnberg Süd gebracht. Weder die beiden Kinder noch der Säugling befanden sich laut Polizei zum Unfallzeitpunkt in einem Kindersitz. Drei weitere Beteiligte zogen sich ebenfalls Prellungen zu.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde von dem 27-jährigen Passat-Fahrer mit Wohnsitz in Rumänien eine vierstellige Sicherheitsleistung wegen fahrlässiger Körperverletzung erhoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 27.500 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sha E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Altdorf, Berg, Altdorf