12°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Bilder aus der Region
Nachrichten aus der Region

Drohungen via Jodel: Sind Studenten der Uni Bamberg in Gefahr?

Unbekannte Person richtet Hass gegen Studierende - vor 3 Stunden


BAMBERG  - Sind Studenten der Universität Bamberg in Gefahr? Über das soziale Netzwerk "Jodel" drohte ein Unbekannter damit, den Studierenden in der oberfränkischen Stadt Gewalt anzutun. Die Polizei bestätigte die Drohungen am Dienstag. [mehr...]

Gut für Klöße: Kartoffel des Jahres kommt aus Bayern

Rotäugige Speisekartoffel "Quarta" macht das Rennen - vor 4 Stunden


KALTENBERG/BAD FALLINGBOSTEL  - Die Sorte "Quarta" ist die Kartoffel des Jahres 2019 und kommt aus Bayern. Die rotäugige Speisekartoffel eigne sich sehr gut für Klöße und weise eine gute Lagerfähigkeit auf, teilte der Arbeitskreis "Kartoffel des Jahres" am Dienstag mit. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Auto gerät auf A6 ins Schleudern: Fahrer stirbt bei Aurach

Mann hatte bei Regen die Kontrolle über seinen Wagen verloren - 21.05. 07:16 Uhr


AURACH  - Auf der A6 starb am Montagabend bei Aurach (Landkreis Ansbach) ein 44-jähriger Autofahrer. Er hatte auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Sein Pkw wurde in einem angrenzenden Wald zwischen zwei Bäumen eingeklemmt. [mehr...]

Nach Flucht vor Polizei: 14-Jähriger in Würzburg aufgegriffen

Junge war gemeinsam mit Freund aus Einrichtung in Würzburg abgehauen - vor 5 Stunden


WÜRZBURG/ANSBACH  - Am Montag hatte ein 14-Jähriger zusammen mit einem Freund eine Jugendhilfeeinrichtung verlassen, in der er in Würzburg lebt. Während der andere Junge in Ansbach jedoch von der Polizei aufgegriffen wurde, flüchtete der 14-Jährige vor den Beamten. Nun fanden die Polizisten den Jungen aber doch. [mehr...]

Ab Juli: Fürth freut sich über erstes Friedhofs-Café

Das Freiwilligen-Zentrum sucht ehrenamtliche Helfer - 21.05. 06:00 Uhr


FÜRTH  - In Berlin gibt es schon zwei, in München und Regensburg steckt man noch in den Planungen. Bald soll es - in viel kleinerer Form - auch auf dem Friedhof an der Erlanger Straße Kaffee und Kuchen geben: immer sonntags und serviert von Ehrenamtlichen. Die werden jetzt gesucht. [mehr...] (7) 7 Kommentare vorhanden

Mehr Platz für Fußgänger in Erlangen: Autos müssen weichen

Aufparken in der Engelstraße zwischen Schiffstraße und Theaterplatz wird zurückgenommen - 21.05. 06:00 Uhr


ERLANGEN  - Mehr Platz für Fußgänger in Erlangen: Das bisher erlaubte Aufparken in der Engelstraße zwischen Schiffstraße und Theaterplatz wird zurückgenommen. Diese Maßnahme ist Teil des städtischen Verkehrsentwicklungsplans zur "Förderung des Fußverkehrs in Erlangen". [mehr...] (13) 13 Kommentare vorhanden

Wetter in der Region

DWD warnt vor heftigem Dauerregen in Teilen Bayerns

Kräftigen Schauer hatten vielerorts Straßen überschwemmt - vor 5 Stunden

NÜRNBERG  - Immer noch bestimmt der Dauerregen das Wetter in Bayern: Auch am Dienstag kann es bis 17 Uhr immer wieder stark regnen und gewittern. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor "unwetterartigen Mengen", die auf die Region herabprasseln. Es kann stellenweise zu Hochwasser kommen. [mehr...]

Tödlicher Unfall: Zwei Lkw kollidierten auf A6

Fahrbahn wurde gesperrt

SCHWABACH - m Dienstag fuhr ein Sattelzug auf der A6 unmittelbar auf den vorausfahrenden Lastwagen auf. Die Kollision ereignete sich zwischen Roth und dem Kreuz Nürnberg-Süd. [mehr...]

Verteidiger fordert Freispruch für Wolbergs

Schlussvortrag folgt Donnerstag

REGENSBURG - Fünf Stunden lang fasste der Verteidiger des suspendierten und angeklagten Regensburger Oberbürgermeisters den Prozessverlauf und die Arbeit der Ermittler zusammen. [mehr...]


Film-Starts der Woche: Diese Woche neu in Franken

Nürnberg ist eine Kino-Stadt - und auch der Rest der Region ist cineastisch veranlagt. Wir haben uns umgesehen: Diese Filme laufen neu an! [mehr...]

Bilder von Polizeieinsätzen

Bier aus Franken: Erkennen Sie's am Kronkorken?

© Montage: Sabine Schmid

Sie sind ein Freund der fränkischen Bierkultur? Und schätzen die regionalen Privatbrauereien? Wunderbar. Aber erkennen Sie die Brauerei auch am Kronkorken? Testen Sie Ihr Wissen bei unserem Quiz!

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 1/10: Silberner Brauerstern auf Hellblau. Wer ist's?

Die Brauerei Wagner aus Merkendorf, erstmals erwähnt 1797. Rund um Bamberg wird das Wagner sehr geschätzt, besonders das ungespundete Lager und das naturtrübe Kellerbier.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 2/10: Diese Kirchtürme deckeln welches Bier?

Brauerei Trunk aus Vierzehnheiligen/Bad Staffelstein, der gute Stoff wird auch Nothelfer genannt. Nothelfer? Die Erklärung ist einleuchtend: Seit 1803 wird das Bier oberhalb der Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen gebraut. Und wenn die erschöpften Pilger seit jeher oberhalb des Gotteshauses aus dem nahen Wald kommen, stärken sich nicht wenige erst mal mit einem kühlen Bier, bevor sie dann die Kirche betreten.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 3/10: Nicht verkehrt, mit Schild und Schwert.

Seit über 300 Jahren in Familienbesitz zählt Held aus Oberailsfeld schon zu den bekannteren Privatbrauereien in der Region. Besonders das Helle ist beliebt. Seit 1680 wird hier schon gebraut.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 4/10: Hier springt der Hirsch - auf welche Brauerei?

1845 übernahm der Müllerssohn Johannes Kraus das damalige "Wirtschaftsguth" in Hirschaid - und seither ist die Brauereigaststätte ohne Unterbrechung im Besitz der Familie.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 5/10: Ein grüner Baum, wo steht der?

"Zum Grünen Baum" heißt der Brauereigasthof der Familie Bayer aus Theinheim im Steigerwald. Gefeiert wird hier oft, unlängst erst ein runder Geburtstag: Seit 1718 wird hier schon gebraut.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 6/10: Ein bunter Vogel - auf welchem Bier sitzt er?

"Zum Pfau!", heißt es öfter, wenn es nach Frauendorf geht. Seit 1867 ist die Familie Hetzel Herr über die dort ansässige Brauerei.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 7/10: Der Zwerg vom Berg, wo braut er sein Bier?

Der markante Zwerg stammt von der Staffelberg-Bräu aus Loffeld. In der sechsten Generation, seit 1856, führt die Familie Geldner-Wehrfritz dort die Brauerei. Zehn Jahre später, 1866, ließ Jakob Geldner ein eigenes Brauhaus folgen, nochmals zehn Jahre später dann eine eigene Faßhalle.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 8/10: Raubtier mit Schild und Krone. Wer ist's?

In Untersiemau/Birkach wird seit 1822 das "Eller" gebraut. Als beliebtestes gilt das Rotbier, Christian Eller braut aber auch ein süffiges Pils.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 9/10: Schwarzer Adler, wer hat sich den gekrallt?

Adler-Bräu aus Stettfeld ist inmitten der unterfränkischen Haßberge daheim - und das schon seit 1730. Bräustübla, Biergarten, Sudhaus und sogar einen "Bärentrunk" gibt's hier.

© Achim Bergmann

© Achim Bergmann

Frage 10/10: Weißer Löwe - wo kommt der her?

Hier sind Wirths-Leute am Werk! Die nun schon 9. und 10. Generation der Familie Wirth führt das Löwenbräu. Natürlich nicht zu verwechseln mit dem Münchner! "Unser" Löwenbräu stammt aus Neuhaus im Aischgrund und das schon seit 1747. Im Sortiment gibt es hier mehrere Löwen und sogar eine "Karpfen Weisse".

Vielen Dank für das Beantworten der Fragen! Demnächst geht es weiter mit der zweiten Runde!

© Montage: Sabine Schmid

Widerstand gegen Vonovia-Pläne für die Gartenstadt

Anwohner fühlen sich schlecht informiert

NÜRNBERG - Die Pläne der Vonovia, zwischen ihren Bestandsgebäuden in der Sebald-Heyden-Straße sieben neue Häuser mit 71 Wohneinheiten zu errichten, stießen im Baukunstbeirat auf Beifall. [mehr...] (27) 27 Kommentare vorhanden

Fürth bekommt erstes Friedhofs-Café

Ab Juli gibt es Kaffee und Kuchen

FÜRTH - In Berlin gibt es schon zwei, in München und Regensburg steckt man noch in den Planungen. Bald soll es auch auf dem Fürther Friedhof an der Erlanger Straße Kaffee und Kuchen geben. [mehr...] (7) 7 Kommentare vorhanden