11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

zum Thema

Zeit der Ausreden ist vorbei

Der Fall Khashoggi muss Folgen für Saudis haben - 19.06.2019 19:25 Uhr

Die Zeit der Ausreden sollte jetzt vorbei sein. Nach dem Bericht von UN-Ermittlerin Agnès Callamard kann es keinen Zweifel mehr daran geben, dass der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman höchstselbst die Anweisung gab, den unbequem gewordenen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat bestialisch zu ermorden. Es war von Anfang an unvorstellbar, dass das eigens für die Tötung angereiste Killer-Kommando ohne Anweisung von ganz oben gehandelt haben könnte. Doch was folgt jetzt?

Vielleicht sollte man die Reaktion vergleichen mit dem, was nach dem Giftanschlag auf den russischen Ex-Spion Skripal im britischen Salisbury passiert ist. Damals wurden rasch russische Botschaftsmitglieder ausgewiesen und ohnehin bestehende westliche Sanktionen verschärft. Im Fall Saudi-Arabien passierte fast nichts. Rüstungsexporte wurden nur ausgesetzt bis zur Klärung des Falles Khashoggi. Werden sie nun gestrichen? Wird MbS, wie der Kronprinz genannt wird, zur persona non grata? Eigentlich ist das zwingend, doch mehr als ein diplomatischer Eiertanz wird kaum folgen. Es wäre eine Schande.

 

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik