Freitag, 15.11.2019

|

zum Thema

Kommentar: Bauern müssen für Klimaschutz gewonnen werden

Unnötige Schuldzuweisungen - Konstruktiver Dialog zwischen allen Parteien nötig - 22.10.2019 18:06 Uhr

Landwirte aus Mecklenburg-Vorpommern stehen mit ihren Treckern bei einer Protestaktion gegen das Agrarpaket der Bundesregierung im Rostocker Stadthafen. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa


Dass dieser Beitrag größer werden muss, ist wissenschaftlich gut begründbar. Für die Versäumnisse der Vergangenheit aber allein die Bauern verantwortlich zu machen und ihnen die Lasten der Aufarbeitung einseitig aufzubürden, ist in der Tat ungerecht. Wer ehrlich ist, wird sich eingestehen, dass wir da schon alle unseren Teil dazu beigetragen haben.


Verkehrschaos: Bauerndemo in Würzburg frühzeitig beendet


Die Politik etwa mit ihren Förderrichtlinien, die die heute so kritisch zu bewertende industrialisierte Landwirtschaft stark begünstigten. Oder auch wir Verbraucher mit unserer Schnäppchen-Mentalität im Supermarkt.

Bilderstrecke zum Thema

Bauern-Protest: Tausende Traktoren rollen durch Franken

Frankens Landwirte machten am Dienstag ihren Ärger über die Politik Luft: Mit Tausenden Traktoren haben sie den Verkehr in mehreren Städten lahmgelegt. In Würzburg musste der Versammlungsleiter die Demonstration bereits kurz nach Beginn beenden. Über 600 Traktoren hatten in der Stadt ein Verkehrschaos ausgelöst. Auch in Bayreuth rollten Bauern mit ihren Traktoren Aus allen Himmelsrichtungen an.


Wir müssen aufpassen, dass wir uns jetzt nicht in gegenseitigen Schuldzuweisungen verlieren. Wenn das mit dem Klimaschutz klappen soll, braucht es den konstruktiven Dialog zwischen allen Parteien. Auch und gerade mit den konventionellen Landwirten. Dass das zuletzt zu wenig geschehen ist und mehr über- statt miteinander gesprochen wurde – dafür sind die Bauernproteste eine Warnung.

 

 

 

 

15

15 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik