19°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

Geplanter Abzug der US-Soldaten: Standorte brauchen Hilfe

Wenn die US-Soldaten abziehen, hat das Folgen - 30.07.2020 09:09 Uhr

Die Zahl der in Deutschland stationierten US-Soldaten soll um ein Drittel sinken. Das hätte auch sicherheitspolitische Folgen. 

© Eduard Weigert, NN


Wenn, was nun offenbar konkreter wird, die Zahl der in Deutschland stationierten US-Soldaten um ein Drittel reduziert wird, dann hat das gravierende sicherheitspolitische Folgen – und wirtschaftliche. Denn die US-Soldaten sind an ihren Stationierungsorten auch ein Wirtschaftsfaktor und das Militär ein wichtiger Arbeitgeber. Gerade in ländlichen Regionen wie in Grafenwöhr oder Vilseck.


Söder bedauert US-Truppenabzug: "Belastet leider das Verhältnis"


Werden diese Standorte verkleinert oder gar aufgegeben, führt das dort zu erheblichen Verwerfungen, weil dann auch einige tausend zivile Arbeitsplätze wegfallen. Die können gerade auf dem Land nicht einfach so ersetzt werden.

Bilderstrecke zum Thema

"Fliegende Banane": Unterwegs mit der Chinook über Franken

Knapp 10.000 Pferdestärken. Zwei gigantische, gegenläufige Rotoren mit mehr als 18 Metern Durchmesser: Wir waren mit der CH-47F - Spitzname "Chinook" - unterwegs.


Anders gelagert waren die Verhältnisse, als das US-Militär einst seine städtischen Garnisonen – etwa in Nürnberg, Fürth und Erlangen – aufgab. Die Sorge, dass dort städtische Brachen entstehen würden, erwies sich rasch als unbegründet, weil erkannt wurde, dass bebauungsfähige Flächen in der Stadt und Gebäude, die mit Geschick und Weitblick nicht-militärisch entwickelt werden, das Potenzial für attraktive Wohn- und Gewerbequartiere haben.


Scharfe Kritik an Trumps Plänen für Abzug von Truppen


War der Abzug der US-Soldaten für die Städte ein Segen, ist er für das Land ein Problem. Die bayerische Wirtschaftspolitik muss sich nun darum kümmern.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Es ist Sommer, die Ferien rufen! Lesen Sie 4 Wochen für nur 19 Euro mit unserem Ferienangebot. Inspirationen und Ausflugstipps ab jetzt jeden Dienstag und Freitag in der Sommerserie. Jetzt über diesen Link bestellen!

18

18 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik