Donnerstag, 24.10.2019

|

zum Thema

BER-Probleme: Peinlicher geht's nicht

Was ist nur aus dem Musterknaben Deutschland geworden? - 12.04.2019 14:41 Uhr

Der Berliner Flughafenneubau ist längst zur Farce geworden. Kann Deutschland überhaupt Projekte dieser Größe nach Plan umsetzen? © Patrick Pleul/ZB/dpa


Jetzt wackelt offensichtlich auch der zuletzt genannte Eröffnungstermin des BER im Herbst 2020 und wir nähern uns der Zehn-Jahres-Frist seit der ursprünglich geplanten Eröffnung 2011.

Trotzdem bleibt nichts anderes übrig, als weiterzumachen. Abriss und Neubau würde nochmal viele Jahre dauern. Es wäre unklar, ob es baurechtlich überhaupt klappen würde. Und all das angesichts eines altersschwachen Flughafens Tegel, der jederzeit ausfallen kann. Eine Horrorvorstellung für Berlin und die Republik.

Die traurige Wahrheit: Deutschland hat mit baulichen Großprojekten seit geraumer Zeit erhebliche Probleme. Unsere Genehmigungsverfahren sind zu komplex und langwierig, unsere technische Abnahme ist sehr anspruchsvoll (das vergisst man gerne angesichts der rasend schnell erbauten chinesischen Flughäfen), die Aufsichtsräte sind zu wenig kompetent und mit der "Handwerkerehre" vieler beteiligter Firmen ist es offensichtlich auch nicht mehr so weit her. Diagnose: Multiples Organversagen beim einstigen Musterknaben.

Harald Baumer

33

33 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik