13°

Mittwoch, 23.09.2020

|

zum Thema

Ungewöhnlicher Besuch: Fledermaus verirrt sich in Polizeibüro

Das kleine Tier hängte sich zum Schlafen an einen Lichtschalter - 12.08.2020 16:14 Uhr

Eine kleine Fledermaus ist in ein Büro im Polizeirevier Ludwigsburg geflattert - und hat sich zum Schlafen an einen Lichtschalter gehangen.

© Polizei, dpa


Eine kleine Fledermaus ist in ein Büro im Polizeirevier Ludwigsburg geflattert - und hat sich zum Schlafen an einen Lichtschalter gehängt. Dort habe eine Kollegin das Tier entdeckt, teilte die Polizei am Mittwoch in den sozialen Medien mit. Sie dachte erst an einen Scherz, stellte dann aber fest, dass es sich um eine echte Fledermaus handelte, die darüber hinaus sehr müde gewesen sei.

"Da in so einem Polizeibüro erholsamer Schlaf nicht möglich ist, nahm die Kollegin den Kleinen vorsichtig und entließ ihn über den Dächern von Ludwigsburg aus ihrem Bürofenster in die Freiheit", schrieben die Beamten bei Facebook. Der ungewöhnliche Besuch hatte sich einem Sprecher zufolge bereits Ende Juli ereignet.

Bilderstrecke zum Thema

Erste Gäste in der Nürnberger Eichhörnchen-Auffangstation

Sie sind hilflos und unglaublich süß: Die kleinen Eichhörnchen-Findelkinder Fred und Wilma, die in der Nürnberger Auffangstation für Eichhörnchen von Nina Grabmann und Hannah Dilly aufgepeppelt werden.



Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

 

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama